In den deutschen Nord- und Ostseebädern sinken in der kalten Jahreszeit nicht nur die Temperaturen, sondern auch die Übernachtungspreise.

Das Winter-Arrangement des Ostseebades Haffkrug-Scharbeutz heißt „Eine Woche Ostseetraum“. Die Hotelübernachtungspreise bewegen sich zwischen 225 und 385 Mark pro Woche, Ferienwohnungen sind zu Wochenpreisen zwischen 510 und 640 Mark zu mieten. Jeweils inbegriffen: sechs Besuche im Sonnenstudio und sechsmal freier Eintritt ins Hallenbad. Auskunft: Kurverwaltung, Strandallee 134, 2409 Haffkrug-Scharbeutz.

Der Ferienpark Weissenhäuser Strand lädt Gäste zu einem „Seestern-Weekend“ ein: Für zwei Übernachtungen in einer Ferienwohnung (zwei bis vier Personen) werden von 100 Mark an verlangt – Frühstück, alle Nebenkosten und eine Hochseefahrt inbegriffen. Die Preise gelten vom 27. März bis zum 31. Mai. Für einen siebentägigen Hotelaufenthalt werden bis zum 5. Januar von 357 Mark an berechnet, Frühstück und freier Eintritt ins „Subtropische Bade-Paradies“ eingeschlossen. Auskunft: Kurverwaltung, Seestraße 1, 2440 Weissenhäuser Strand.

Geruhsame Strandspaziergänge sind in Travemünde gratis, ein Drei-Tage-Pauschalarrangement kostet mindestens 91 Mark: Neben zwei Übernachtungen mit Frühstück gibt’s dafür eine Freikarte für’s Badeparadies „Aqua Top“, einen Kasinobesuch und eine Lübeck-Führung. Wer lieber in einem Luxushotel wohnen möchte, zahlt von 289,50 Mark an. Ferienwohnungen kosten für eine Woche von 539 Mark an. Auskunft: Kurverwaltung, Strandpromenade 1 b, 2400 Lübeck-Travemünde.

„Fix was los in Cux“ heißt eine Offerte des Nordseebades Cuxhaven, die vom 6. Januar bis zum 29. März gilt. Für sieben erholsame Tage am Meer werden je nach Unterkunftskategorie zwischen 169 und 669 Mark fällig. Inbegriffen sind unter anderem eine Wattwanderung sowie dreimal freier Eintritt ins Brandungshallenbad beziehungsweise Wassergymnastik. Auskunft: Kurverwaltung, Cuxhavener Straße 92, 2190 Cuxhaven 1.

Eine Reihe Hotels in Westerland/Sylt präsentieren ihre Angebote für die rauhere Jahreszeit in einem Sonderprospekt. Eine Woche im „Aktiv-Urlaub zum Erholen“ kostet im „Hotel Monbijou“ 499 Mark, und im „Hotel Roth“ sind für eine „Fitness-Woche am Meer“ 751 Mark zu zahlen. Auskunft: Fremden-Verkehrs-Zentrale, Postfach 12 26, 2280 Westerland.

Das nördlichste Nordseeheilbad, Wennigstedt-Braderup, bietet im Winter einen Drei-Tage-Aufenthalt zum Thema „Kultur auf der Insel Sylt“: Hotelübernachtungen können zu Preisen zwischen 170 und 405 Mark gebucht werden (inklusive Frühstück), Ferienwohnungen kosten zwischen 270 und 330 Mark. Zum Kulturprogramm gehört unter anderem ein Besuch des Heimatmuseums in Keitum. Auskunft: Fremdenverkehrsverein, Westerlandstraße 1, 2283 Wenningstedt. lei