In früheren Zeiten machten sich Pilger allein und zu Fuß auf die oft beschwerliche Wallfahrt. Heute haben sie Charterjet, Reisebus und Kreuzfahrtschiff entdeckt und können aus einem kaum noch überschaubaren Angebot auswählen.

Viele Pilger lassen sich ihre religiöse Reise heute pauschal organisieren. Allein der Marktführer, das Bayerische Pilgerbüro (Dachauer Straße 9/II, 8000 München 2, Tel. 089/55 49 71), bietet über 400 Reisen an: Besonders beliebt sind Flugreisen zum Marienheiligtum in Lourdes (von April bis Oktober, von 708 Mark an), an denen 1991 gut 10 000 Pilger teilnahmen.

Weitere traditionelle Ziele sind Rom, das portugiesische Marienheiligtum in Fatima, die Madonna von Tschenstochau und das Benediktinerstift im schweizerischen Einsiedeln. Eine erstmalig angebotene Fahrt folgt dem Weg des Apostels Jakobus durch Spanien (acht Tage, von 2179 Mark an). Wieder größeres Interesse erhofft sich das Pilgerbüro für Reisen ins Heilige Land, die 1991 wegen des Golfkriegs kaum gefragt waren.

Neben diesen klassischen Bibelstätten und Pilgerrouten werden zahlreiche Studienreisen angeboten, die theologische, kulturelle und touristische Aspekte verbinden. Die Palette reicht hierbei von Argentinien über Grönland bis nach Zypern. Erstmals im Programm sind Studienreisen in die neuen Bundesländer, etwa nach Dresden und ins Elbsandsteingebirge (1198 Mark für sechs Tage). Die Lourdes-Flüge des Pilgerbüros starten nun auch von Berlin und Dresden aus.

Mit den „Stätten der Reformation“ in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt steuert auch der Stuttgarter Veranstalter Biblische Reisen erstmals die neuen Bundesländer an. Im Mittelpunkt seines Programms stehen aber Reisen zum „Jahr mit der Bibel 1992“: So führt etwa eine „Bibel ‚live‘“ -Studienfahrt von Kairo den Nil entlang bis nach Assuan (fünfzehn Tage, von 3350 Mark an). Eine zweite Fahrt folgt den Spuren des Apostels Paulus in der Türkei und Griechenland.

Daneben werden zum Beispiel eine besinnliche Osterreise nach Jerusalem (15. bis 26. April, 2595 Mark) und ein Bibelferienkurs angeboten. Neu im Programm sind unter anderem eine Studienfahrt von Prag über Budapest nach Wien und eine USA-Reise auf den Spuren der Pilgerväter (vierzehn Tage, von 4395 Mark an). Informationen: Biblische Reisen, Silberburgstraße 121, 7000 Stuttgart 1, Tel. 0711/61 92 50.

Weitere Veranstalter, wie etwa der Christophorus-Reisedienst (Zeppelinstraße 5 b, 4400 Münster, Tel. 0251/23 10 04), organisieren neben eigenen Programmen auch Reisen für Gemeinden, Verbände und Schulen, die nach den Wünschen der Teilnehmer gestaltet werden können.