Durchschaut

Im Leseraum I der Stasi-Akten-Behörde in Berlin ziert knapp zwei Monate nach Öffnung der Archive ein weißes Blatt Papier die bis dahin kalten, kahlen Wände. Wolf Biermann, Liedermacher und prominentes Stasi-Opfer, widmete „an Ort und Stelle des ‚Beweises‘ in den Akten“ den Mitarbeitern von Joachim Gauck sein „Lied von den bleibenden Worten“. Biermanns Moral nach Stunden trüben Aktenstudiums:

„Die großen Lügner, und was – na was wird bleiben von denen?

Von denen wird bleiben,

daß wir ihnen geglaubt haben.

Die großen Heuchler, und was – na was wird bleiben von denen?

Von denen wird bleiben,