Importautos spielen auf dem deutschen Markt eine wachsende Rolle, vor allem weil sie in den fünf neuen Bundesländern ungeahnte Absatzerfolge feiern. So ist erstmals seit Jahrzehnten ein ausländischer Hersteller, nämlich Renault, gleich mit zwei Modellen in der Hitliste der beliebtesten Autos hierzulande vertreten. Die Typen Clio und R 19 gehören auch europaweit zu den Top ten der meistverkauften Wagen, und zwar auf Rang drei und neun. In der ehemaligen DDR schaffte es der französische Konzern 1991, nach Opel und Volkswagen zur drittwichtigsten Automarke zu avancieren. Insgesamt wurden in den ersten beiden Monaten 645 000 Pkw neu zugelassen. Das sind 2,6 Prozent weniger als im selben Zeitraum des Vorjahres.