Über Schienen schlafen sei angenehmer als im Stau stehen, meint die Bundesbahn. Deshalb empfiehlt sie im neuen Fahrplan Nachtzüge mit Schlafwagen.

München-Budapest: Der Zug Kalman Imre mit den Nummern D 268/269 fährt täglich das ganze Jahr über mit einem Schlaf- und Liegewagen. In München geht’s um 23.10 Uhr los. Morgens um 8.08 Uhr ist der Zug in Budapest, Wer 1. Klasse schlafen möchte, zahlt zusätzlich zum Fahrpreis im Doppelabteil 63 Mark, im Einzelabteil 147 Mark. In der 2. Klasse kosten die Betten 42 Mark.

Aufs eigene Auto muß der Bahn-Urlauber nicht verzichten: Es kann mitreisen. Für Fahrer und Auto kostet die Fahrt 2. Klasse zwischen 298 Mark und 428 Mark, je nach Reisetag. In den Ferien ist es am teuersten. Hinzu kommen 42 Mark für den Schlafwagen. Wer mit Gefährt 1. Klasse fahren möchte, zahlt zwischen 334 Mark und 482 Mark plus Schlafwagenzuschlag.

München–Athen: Im Sommer fährt der D 210/211 täglich. Er startet um 19.29 Uhr am ersten Reisetag und ist am dritten Reisetag um 7.45 Uhr in Athen. Der Zug führt ausschließlich Liege- und Schlafwagen. Im 2.-Klasse-Schlafwagen kostet die Reise 102 Mark, 1. Klasse 153 Mark im Doppel- und 357 Mark im Einzelabteil. Wegen der Kriegswirren in Jugoslawien fährt der Zug über Ungarn.

Frankfurt-Prag: Im D 352/353 wird eine Kurswagengruppe München-Prag mit einem Schlafwagen eingesetzt. Der Zug fährt in Frankfurt um 23.29 Uhr ab und kommt in Prag um 8.43 Uhr an. Die Schlafwagenpreise sind wie folgt gestaffelt: 2. Klasse: 61 Mark, 1. Klasse: 92 Mark (Doppelabteil) oder 214 Mark für das Einzelabteil.

Berlin-Paris: Täglich fährt der D 1242/1243 um 19.42 Uhr in Berlin ab und ist um 9.10 Uhr in Paris. Die Betten in der 2. Klasse kosten 69 Mark. Wer lieber erstklassig schlafen möchte, zahlt 103 Mark im Doppel- oder 240 Mark im Einzelabteil.

Bonn-Berlin: Der D 1944/1945 fährt mit Schlaf- und Liegewagen um 22.14 Uhr in Bonn los. Um 7.47 Uhr erreicht der Zug Berlin. In der 2. Klasse zahlt der Fahrgast 55 Mark, in der 1. Klasse entweder 83 Mark im Doppelabteil oder 193 Mark im Einzelabteil.