DIE ZEIT

Neuanfang in Nahost

Der Friedensprozeß im Nahen Osten erhält neuen Auftrieb. Bis vor kurzem noch sah es so aus, als blieben die Verhandlungen zwischen den Israelis und den Arabern mindestens bis zur amerikanischen Präsidentschaftswahl im November auf dem Eis.

Wenn Worte nicht mehr reichen

Seit einem Jahr sieht die Welt in händeringender Verlegenheit zu, wie Jugoslawien immer tiefer in blutigem Chaos versinkt. Die Vereinten Nationen und die Europäische Gemeinschaft, die KSZE und die Nato – alle sind sie bei dem Versuch gescheitert, dem Frieden auf dem Balkan eine Chance zu schaffen.

Zeitspiegel

Wie sollte man sie nennen, all die Russen, Ukrainer, Kasachen und andere, die in Barcelona in einem Team um Medaillen kämpften? "Vereinte Mannschaft", lautete der offizielle Kunstname.

Bonner Bühne: Zum Wohle des Volkes

Die Parteien, voran der Bundeskanzler, haben sich vehement dagegen verwahrt, dies weiter zu behandeln, um nicht zu sagen: hochzuspielen.

Die Ernte des Krieges

Am frühen Morgen ist der Platz vor der Volksküche voller Menschen, die geduldig auf ihre Morgenmahlzeit warten, ausgezehrt, schwach und schweigend.

STÖRUNG

Die Stimmung im Verband der Branche scheint besser zu sein als die Lage: "Femsehen ist ein Milliarden-Geschäft", jubelte die Gesellschaft für Unterhaltungselektronik (GFU) anläßlich der Olympischen Spiele von Barcelona.

Ostdeutschland: Zeitkauf

Ostdeutschlands alte Kombinate müssen auf Gedeih und Verderb in die ehemalige Sowjetunion verkaufen. Doch deren Nachfolger können oder wollen kein Geld für die Maschinen aus der Ex-DDR ausgeben.

Bonner Kulisse

Die Vermarktung von Politikern, die in angelsächsischen Ländern gang und gäbe ist, gewinnt auch in der Bundesrepublik an Bedeutung.

Sparzinsen: Auslaufmodell

Niemand vergräbt Geld in der Erde und hofft, daß es sich nach einem Jahr vermehrt hat. Aber Millionen schlecht informierte Bundesbürger gehen genauso irrational mit ihrem Geld um: Sie lassen es auf Sparkonten liegen.

Bonn hat keine Konzepte gegen die Rezession: Vor dem Sturm

Die Bundesrepublik schlittert in eine ökonomische Krise, und niemand weist einen Ausweg. Die Bundesregierung hat sich mit dem Auftürmen immer neuer Schuldenberge in den vergangenen Jahren jede Möglichkeit genommen, der lahmenden Konjunktur durch eigene Ankurbelungsmaßnahmen direkt auf die Sprünge zu helfen.

Warten auf den Boom

Beim Aufbau Ost sind Deutschlands Konzerne ganz vorne mit dabei. Diesen Eindruck jedenfalls versuchen die Vorstände in Geschäftsberichten und wohlfeilen Reden zu vermitteln.

Markt-Report: Planlos verkauft

Kaum korrigiert von technischen Reaktionen, hat der Deutsche Aktienindex (Dax) in dieser Woche gleich mehrere sogenannte Widerstandslinien nach unten durchbrochen.

Manager und Märkte

Olympia als Verlustgeschäft – das hätten sich die Manager der amerikanischen Fernsehgesellschaft NBC nicht träumen lassen, als sie 401 Millionen Dollar für die Fernsehrechte an den Spielen in Barcelona lockermachten: Sie wollten doppelt zuschlagen, zum einen mit der Berichterstattung im gebührenfreien nationalen Programm, zum anderen mit werbefreien Direktübertragungen auf drei Pay-TV-Kabelkanälen.

Korea: Der Süden fürchtet den Zusammenbruch des kommunistischen Nordens. Eine Übernahme nach deutschem Muster wäre zu teuer: Die Entdeckung der Langsamkeit

Er könne nicht offen reden, bedauert der Manager. Es gelte abzuwarten, was die Politik entscheidet. Als Deutscher, lächelte Byun Chang Hyuk dann, werde man verstehen, daß dies eine heikle Angelegenheit sei, Vorsicht müsse walten, wenn über die Beziehungen zwischen den kapitalistischen Koreanern (Süd) und den kommunistischen Koreanern (Nord) geredet wird.

Der angeschlagene Goliath

Um den Bau der größten Maschine der Menschheitsgeschichte ist in den Vereinigten Staaten eine heftige Diskussion entbrannt. Das "Superprojekt" heißt Superconducting Supercollider (SSC) und besteht aus einer ringförmigen Anlage mit 84 Kilometer Umfang.

Lehrzeit

Anke Brunn, die SPD-Wissenschaftsministerin des größten Bundeslandes Nordrhein-Westfalen, tut so, als habe sie keine Geldsorgen, und gründete die fünfzigste Hochschule des Landes.

Erforscht und erfunden

Wenn es an geeigneten Brutplätzen mangelt, verzichten manche Vögel auf Nachwuchs und helfen ihren Eltern, jüngere Geschwister großzuziehen.

Energie und Umwelt

Mit Infrarotstrahlen will die Bundesbahn das Unkraut zwischen den Schienen und entlang der Gleiskörper attackieren. Ihr Versuchszug TIK 91 bestrahlt das Kraut beim Vorbeifahren.

+ Weitere Artikel anzeigen