Im Herbst haben Weinfeste Konjunktur. Die Weinanbauregionen laden zum Probieren ein, und die Verkehrsbüros bieten häufig Kurzreisen an.

In den alten Bundesländern ist Deutschlands nördlichstes Weinanbaugebiet noch relativ unbekannt. Das Winzerfest in Freyburg in Sachsen-Anhalt vom 12. bis 14. September ist eine Chance, die Region Saale/Unstrut kennenzulernen. Vorwiegend frühreife, herzhaft kernige Weißweine werden rund um die kleine Stadt an der Unstrut angebaut. Mitten in den Weinbergen kann im Hotel "Rebschule", Ehrenberg 33, 0-4805 Freyburg, Tel. 034464/647 übernachtet werden. Die Preise betragen 90 Mark für das Doppel- und 67,50 Mark für das Einzelzimmer. Auskunft: Kultur- und Informationszentrum, Markt 2, 0-4805 Freyburg/U., Tel. 034464/260.

Eines der kleinsten Weinanbaugebiete ist die Hessische Bergstraße. Dort, wo die Bäume im Frühjahr als erste blühen, treffen sich im Herbst die Schoppenbummler. Beim Bergsträßer Winzerfest in Bensheim vom 5. bis 13. September werden vor allem die feinfruchtigen Weine der Region ausgeschenkt. Doppelzimmer zu Preisen zwischen 55 und 150 Mark vermittelt die "Tourist Information", Beauner Platz, 6140 Bensheim, Tel. 06251/141 17.

Weinfeste satt, gibt es in jedem Jahr in der Weinpfalz. Zwischen 160 Terminen können Besucher an der deutschen Weinstraße zwischen Bockenheim im Norden und Schweigen an der französischen Grenze wählen. Höhepunkt ist das Deutsche Weinlesefest in Neustadt, vom 2. bis 12. Oktober. Zur gleichen Zeit bietet die Volkshochschule Wachenheim, Weinstraße 16, 6706 Wachenheim, Tel. 06322/608 51, fünftägige Wanderungen entlang der Weinstraße an. Der Preis für die geführte Tour einschließlich Weinproben und Besichtigungen sowie den Übernachtungen mit Frühstück beträgt 450 Mark. Die Wanderungen sind allerdings so beliebt, daß sie ein Jahr im voraus gebucht werden müssen. Jetzt schon für 1993!

Ebenfalls zur Zeit der Weinfeste werden in der Pfalz zahlreiche Weinseminare angeboten. Die Preise für diese Pauschal-Wochenenden liegen zwischen 295 und 695 Mark pro Person im Doppelzimmer. Informationen bei der Weinwerbung, Mittelhaardt-Deutsche Weinstraße e. V., Postfach 101 002, 6730 Neustadt, Tel. 06321/130 96.

Perl, die einzige Weinbaugemeinde des Saarlands, feiert vom 22. bis 26. Oktober ihr Wein- und Kellerfest. Der Festbesuch kann mit einem Weinwochenende kombiniert werden. Das Pauschalangebot einschließlich zwei Übernachtungen, den Abendessen und geführten Wanderungen kostet zwischen 112 und 160 Mark. Auskunft über die "Weinwochenenden" an der Obermosel erteilt das Fremdenverkehrsamt Saarland, Postfach 242, 6600 Saarbrücken, Tel. 0681/353 76.

Beim "Fest des neuen Weines" vom 13. bis 15. November in Cochem an der Mosel gibt es zum jungen Wein reichlich Zwiebelkuchen. Das Verkehrsamt in Cochem bietet ein Festwochenende an. Es ist einschließlich zwei Übernachtungen, einer Burgführung und einem Besuch im Cochemer Freizeitzentrum für 130 oder 190 Mark zu haben. Auskunft: Verkehrsamt, Endertplatz, 5590 Cochem, Tel. 02671/3971. Brigitte Spitz