Martina ist siebzehn und lebt mit ihrer Mutter und vier Geschwistern in Schwerin.

Anwaltsgehilfin, Martina, ist das der Beruf, den du wolltest?

Jetzt ja.

Was heißt das?

Ich hätte schon gern studiert. Und wenn die Wende nicht gekommen wär’, hätte ich das sicher auch gemacht. Aber als sich dann alles so veränderte, kam bei mir der Einbruch, da hab’ ich einen ziemlichen Leistungsabfall gekriegt und gedacht, das schaffst du nie.

Wieso konnte die Wende einen solchen Strich durch deine Pläne machen?

Die Wende hat mir damals... (Martina stockt und ihr kommen die Tränen) einen richtigen Schrecken eingejagt. Ich konnte das nicht fassen. Ich wollte schon Mist baun, weil ich damit nicht klarkam.