DIE ZEIT

Ausgewichen

Früher einmal konnte in Amerika das Fernsehduell der beiden Kandidaten darüber entscheiden, welcher von ihnen ins Weiße Haus einzog.

Augenwischen

Alltagsrassismus und Pogromstimmung machen sich Luft in Deutschland. Leider jedoch reagiert die Politik auf den Terror nicht mit Gelassenheit, sondern mit kopfloser Hektik.

Zeitspiegel

Den Europa-Schock der vergangenen Woche versucht der größte Autohersteller des Kontinents in Gewinne umzumünzen. Die Talfahrt des Pfunds wirbelte auch die britischen Zinssätze durcheinander.

Kursverlust für das Duo von der Downing Street

Wie sich die Zeiten geändert haben. Vor fünf Monaten noch himmelten die Konservativen ihren Premier an. Nach seinem Wahlsieg wurde John Major zum Supermann hochstilisiert; alles schien dafür zu sprechen, daß die neunziger Jahre eine Dekade des "Majorismus" werden würden, geprägt von einem Politiker mit scharfem Verstand, der Fähigkeit zu kühlem Krisenmanagement und dem rechten Augenmaß für die Rolle der Mittelmacht Großbritannien in einer sich rasant wandelnden Welt.

Die Polizisten in Ostdeutschland fühlen sich im Kampf gegen brutale Rechtsextremisten überfordert. Schlecht ausgebildet und ausgerüstet, verteidigen sie einen Staat, der ihnen selbst noch fremd ist: Die Ohnmacht der neuen Ordnung

Vergangene Nacht ist es ruhig geblieben. Doch die Anstrengungen der letzten Wochen stehen ihm noch ins Gesicht geschrieben. Nervös zieht der Potsdamer Schutzpolizist an seiner Zigarette, schlürft pechschwarzen Kaffee und trommelt unentwegt mit dem linken Zeigefinger auf den Tisch.

Ben Witter: Angetippt

Nicht unnötig auffallen, möglichst immer ganz nach Vorschrift handeln, nur dazugehören, Schutzmann sein; soll man doch höchstens „Herr Wachtmeister“ zu ihm sagen.

Die Bundesbank, gefesselt von Europa

Im Herbst 1960 führte ein Artikel in der rosafarbenen britischen Wirtschaftstageszeitung Financial Times in der Frankfurter Zentrale der Bundesbank zu schamroten Gesichtern.

Wenn in Frankfurt der Zentralbankrat tagt, reagieren die Devisenbörsen der Welt: Im Herzen der Macht

Die Bundesbank ist eine mächtige und sehr effizient arbeitende Institution. In dem Vierteljahrhundert, das zwischen der Aufgabe des zerbombten Hauptgebäudes der Reichsbank an der Spree und dem Einzug in das neue Bundesbankgebäude in Frankfurt im Jahr 1972 vergangen ist, hat sich das Image deutscher Zentralbankpolitik gewandelt: Nicht mehr prunkvoll, sondern schlicht gibt man sich, und nicht mehr auftrumpfend, sondern unauffällig.

Wir sind immer mehr wert

„Im Gegensatz zum Westen ist die Sprache der Neonazis im Osten gänzlich verroht, brutal offen. Zynisch formuliert: ehrlicher.

Bonner Kulisse

Am vergangenen Dienstag hatte der Präsident des Bundesrechnungshofes, Heinz Günter Zavelberg, mit der Vorlage seines Prüfungsberichts 1992 wieder seinen Jahresauftritt in Bonn.

Papier: Neue Last

Papier ist geduldig. Nicht nur weil es widerspruchslos jede Botschaft transportiert – auch weil es den Konsumenten nach Gebrauch ein Entsorgungsproblem hinterläßt.

Video: Kleine Flucht

Der Alltag ist für viele neue Bundesbürger in den vergangenen Monaten ziemlich trist geworden. Da tut es manchmal gut, wenn man sich für ein paar Stunden in die Rolle eines Helden versetzen kann.

Opec: Ohne Macht

Als fünf Ölländer 1960 die Opec gründeten, wurden sie von den Mächtigen der Ölwelt eher belächelt. Die „sieben Schwestern“, wie die großen internationalen Ölkonzerne genannt werden, hatten damals den Markt fest im Griff.

Der Verkehrsminister beschleunigt die Planyerfahren: Krauses Coup

Die Bundesregierung hätte gut daran getan, dem wohlgemeinten Rat der hessischen Landesregierung zu folgen. Sie hätte den "Entwurf eines Gesetzes über den Bau der ‚Südumfahrung Stendal‘ der Eisenbahnstrecke Berlin-Oebisfelde", Bundesratsdrucksache 513/92, zurückziehen müssen.

Markt-Report: Noch voller Unruhe

Auf den deutschen Aktien- und Rentenmärkten kann von einer zielgerichteten Anlagepolitik vorerst keine Rede sein. Am ehesten noch bei den festverzinslichen Papieren, bei denen der Renditerückgang in den letzten Tagen zum Stillstand gekommen ist.

+ Weitere Artikel anzeigen