Der Rückgang auf dem Automobilmarkt setzt sich fort. Im August sank die Auslandsnachfrage nach deutschen Pkw erstmals unter das Vorjahresniveau. Im Inland liegt die Zahl der Aufträge bereits seit Mai unter der von 1991. Die Folge: Für die Zeit von Januar bis August 1992 liegt die Zahl der Neuzulassungen in Deutschland bei rund 2,7 Millionen – 11,4 Prozent weniger als die Rekordmarke des Vorjahres. Die Talfahrt der Zulassungszahlen hat sich deutlich verlangsamt. Allerdings hat das vor allem statistische Gründe: Weil der Kauf eines Autos mit Katalysator bis Ende Juli 1991 mit einem Steuererlaß belohnt wurde, fiel die Zahl der Neuzulassungen nach dem Stichtag rapide ab. Im Vergleich zum Vorjahr konnten sich daher fast alle Hersteller verbessern. Die höchsten Zugewinne verbuchten Renault mit dem R19 und Volkswagen mit Golf und Polo.