"Die Aufarbeitung der Vergangenheit ist für mich in der Prioritätenliste weit oben. Wer für sich selbst erkennt, wie sehr er in das DDR-Regime eingebunden war und es auch gestützt hat, dem wird mit dieser Erkenntnis vielleicht auch zur notwendigen Geduld verholfen. Wer immer nur nach vorn sieht, der wird eines Tages von der Vergangenheit, die er nicht bewältigt hat, überwältigt. Wer aber nur nach hinten sieht, der sieht die Chancen des Lebens nicht. Da gibt es schon Neuanfänge, und man muß jedem Menschen die Möglichkeit zur Änderung zugestehen, die für ihn auch bedeutet, Schuld einzusehen und abzutragen."

Heinz Eggert

Innenminister von Sachsen

*

"Weniger Staat täte Deutschland gewiß nicht schlecht. Warum aber muß es immer weniger Rechtsstaat und weniger Wohlfahrtsstaatsein?" Piotr Olszowka

polnischer Journalist

"Während die Minister noch in den Schminkräumen für den nächsten Fernsehauftritt sitzen, bekommen die Arbeitnehmer, Investoren und Manager angesichts der aktuellen Nachrichten die nächste Gänsehaut." Rudolf Dreßler