Fast wirkte es wie ein glücklicher Umstand, daß die Sitzung wegen Schwierigkeiten bei der Tonübertragung unterbrochen und schließlich ins alte Wasserwerk zurückverlagert wurde, als das Parlament am Dienstag mit seiner Haushaltsdebatte beginnen wollte. Da blieben die Gedenkworte noch eine Weile im Raum stehen, die der Bundestagsvizepräsident Hans Klein zuvor den türkischen Mordopfern in Mölln gewidmet hatte. Hätte das Parlament sogleich zu seinen laufenden Geschäften übergehen können, der Gegensatz wäre kraß gewesen.

Mit Störungen und Anfangsschwierigkeiten im funkelnagelneuen Plenartrakt hat der Bundestag ohnehin zu tun. Abgeordnete prallen gegen Glastüren; ihre Sessel fahren ihnen in die Kniekehlen, wenn sie von ihrem Platz aus stehend sprechen wollen. Und zu einem mittleren Aufstand kam es, als die Geselligen unter den Parlamentariern fanden, daß der Tresen im neuen Restaurant einer "mißlungenen Eisdiele der fünfziger Jahre" gliche. Seitdem kann wieder im gemütlichen Keller des Wasserwerks etwas zur Brust genommen werden.

Überhaupt gilt auch in der Politik, daß die Liebe durch den Magen und die Kehle geht. Da hat sich Bonn letzthin eine arge Schlappe eingebrockt. Beim sozialdemokratischen Sonderparteitag Anfang vergangener Woche war es mit der Gastronomie in der Beethovenhalle nicht weit her. Von den teuren Monopolpreisen gar nicht zu reden, mangelte es sogar an Würstchen oder frischen Kaffeetassen. Der Unmut war groß.

In der heimlichen Konkurrenz zwischen Bonn und Berlin, die unverändert ausgetragen wird, wiegt dergleichen schwer. Was hatten sich die Bonner doch zugute getan, als bei ihnen die Massenkundgebung gegen Gewalt und Ausländerfeindlichkeit im Gegensatz zu den beschämenden Szenen vor dem Berliner Reichstag ganz friedlich verlief! Nun ist Bonn wieder zurückgefallen. * Stehend haben die Abgeordneten die Gedenkworte Hans Kleins angehört. Im weiten, gleichwohl intimen Rund des neuen Plenums schien es, als rückten sie zusammen. Und manchem mag, beim Blick durch die Glaswände nach draußen, Heinrich Heine eingefallen sein: Deutschland, im trüben November war’s...

Carl-Christian Kaiser