weil ich

sonst nicht mehr leben mag.

Du wirst Dich wundern, Hermes, wie rauh das Klima hier sein kann für Performances. Wir machen Mediale, und Mediale ist elektronisch. Unplugged – no pun intended – gibt es bei uns nur in Form von Dixieland.

Das wird wohl ein Traum bleiben.

Ein anderer Traum ist in Erfüllung gegangen. Man tritt wider besseres Wissen hinaus auf die Straße, und von allen Litfaßsäulen lacht es einen an: HELMUT SCHMIDT SCHREIBT FÜR BILD. Wie schön. Aber: Kann man sich drauf verlassen? Bleibt das so?

Ja, ja, das Pressewesen. Vor etwa anderthalb (oder zweieinhalb? oder dreieinhalb? oder viereinhalb?) Jahren rief mich eine Dame an und sagte: „Sie werden mich nicht kennen, ich bin Frau Sowieso von der Brigitte, und ich komme gerade aus New York.“

„Aha.“ (Das hätten Sie auch nicht anders gebracht. „Aha.“) (Hätte ich „I see“ sagen sollen? Vielleicht.) (Habe ich vielleicht sogar gesagt. „I see.“ Glaube ich nicht. Ich habe bestimmt „Aha“ gesagt. Ist egal? Ist überhaupt nicht egal. „I see“ zeigt Schwäche, „I see“ bedeutet, daß man auch schon mal in New York war sowie in Piggity-on-Tyne und sonstwhere. Aha.) („Aha“ ist nämlich Ferkel-&-Pu-mäßig p.c. [politically correct), und nun kann es losgehen : Aha?)