Von Alexander Slavinas

Erster Akt

Ort der Handlung: Litauen (bis 1918 Gouvernement des Zarenreichs; 1918 bis 1940 unabhängige Republik; seit der Annexion Juni 1940 Sowjetrepublik)

Dr. Greffe in der Uniform eines Majors der Waffen-SS. Den Esten und die beiden Letten begleiteten Offiziere niederen Ranges. Der Este entpuppte sich als Dr. Mee, der später von den Deutschen zum Ersten Generaldirektor in Estland ernannt wurde.“ Raschtikis war überzeugt, daß die Deutschen ihn ebenfalls zum Ersten Generalberater ernennen würden.

Bei seiner Ankunft in Kaunas sah der General seine aus der Haft befreite Frau wieder, die 1940 nach seiner Flucht aus Litauen vom NKWD verhaftet worden war, während man ihren Mann zum Vaterlandsverräter erklärt hatte. Danach hatten die Russen seine minderjährigen Töchter zusammen mit anderen Angehörigen nach Sibirien verschleppt. Was mit Raschtikis nach dem Wiedersehen mit seiner Frau geschah, ist nicht geklärt: Hat er, um das Schicksal seiner Töchter fürchtend, die ihm von den Deutschen übertragene Funktion abgelehnt, oder ließ ihn die Gestapo fallen, als sie erfuhr, daß sich seine Kinder in der Sowjetunion befanden? So oder anders, Raschtikis wurde kein Kriegsverbrecher, und seine Memoiren mit dem bescheidenen Titel „Im Kampf um Litauen“ prangen heute in den Regalen litauischer Buchhandlungen.

Die Russen betrachteten das Baltikum lediglich als ein politisch unzuverlässiges Vorfeld, in dem keine entscheidenden Abwehrschlachten geschlagen werden konnten. Unzweifelhaft gehörte die Verteidigung von Kaunas nicht zu den Aufgaben der Roten Armee. Schon am ersten Kriegstag um 12 Uhr mittags verließen die damaligen Führer Sowjet-Litauens, der Apparat des ZK der KP Litauens und der Apparat des NKWD und NKGB Litauens, die Stadt mitsamt den Truppen des NKWD, die sich noch eine Woche zuvor an der Deportation friedlicher Bürger beteiligt hatten.

Am 22. Juni 1941 um 330 Uhr begann die deutsche Wehrmacht ihre verhängnisvolle Offensive gegen die Sowjetunion. Mehr als ein halbes Jahrhundert danach wird in Litauen dieses Datum zum Tag des nationalen Aufstands erhoben. Eingeführt wurde er, als Landsbergis Vorsitzender des Obersten Sowjets wurde, nachdem die Republik 1991 ihre Unabhängigkeit erlangt und rechte Kräfte an die Macht gekommen waren. Eine Straße in Kaunas (Kovno), im Stadtviertel Eigulaiai, trägt jetzt den Namen Schkirpa, den des damaligen „Regierungschefs“. So ist Kaunas die einzige Stadt der Welt, die einen Agenten der deutschen Abwehr, des militärischen Geheimdienstes, als Helden preist.