DIE ZEIT

Gewarnt

Die Ruhe, die Volker Rühe erhofft hatte, hielt nicht an. Der Bundesrechnungshof bringt den Verteidigungsminister mit dem Jäger 90 erneut in Turbulenzen.

Gerüstet

Erstaunt blickten Hamburgs politische Beobachter, als am Montag dieser Woche Bürgermeister Henning Voscherau und Kirista Sager von der GAL.

Gewaschen

Im Sumpf bleiben auch Inseln nicht trocken. Konnte etwa der Vatikan unberührt bleiben vom trüben Gewoge italienischer Skandale? Daß es in seinen Büros nicht heiliger zugeht als anderswo, allenfalls weltfremder, hatte sich schon herausgestellt, als vor neun Jahren die Vatikanbank in einen häßlichen Mailänder Bank-Bankrott verwickelt wurde, schwieg – und Buße zahlte.

Zeitspiegel

Nicht immer sind Tiroler lustig. Schriftlich wollte der Bozener Stadtrat Roland Atz nicht dementieren, was er mündlich leugnete, während einer Sitzung gesagt zu haben: "Die Zigeuner gehören alle erschlagen und vergast.

Worte der Woche

"Deutschland, ein Lügenmärchen – bis hin zu jenem von unserem Kanzler in die Arena getriebenen Ochsi von Präsidentenanwärter, der angeblich ‚sagt, was er denkt‘, aber das ist dann beinah schon keine richtige Truggestalt mehr, sondern der am Nasenring vorgeführte Offenbarungseid.

Bandenkrieg in Mostar: Kroaten und Muslime kämpfen um die Ruinen der Stadt: "Sie erschießen uns wie Hunde"

Enis ist nervös. Enis kennt jede Straße, jedes Haus und erst recht die Menschen von Mostar. Aber immer wenn er hierher in das heruntergekommene Neubauviertel an der Nazorastraße kommt, wo zwischen häßlichen Wohnblocks und ausgebrannten Autowracks das östliche Neretva-Ufer, der muslimische Teil der Stadt, sichtbar wird, duckt er sich tiefer in den Schatten der Häuser.

Wolfgang Ebert: Auf Gegenkurs

Auf einer ad hoc einberufenen Versammlung der Bürgeraktion "Stoppt Heitmann jetzt" war die Stimmung nicht gerade rosig, schien es doch ausgemacht zu sein, daß Kohls aus dem Hut gezauberter Kandidat unaufhaltsam in die Villa Hammerschmidt einziehen wird.

Frieden wird es in Somalia nur geben, wenn alle Clans sich selbst verwalten können. Bonn kann dabei helfen: Hoffen auf die Deutschen

BONN. – Die Ursachen des Bürgerkriegs in Somalia wurzeln in der Vergangenheit: Die Sehnsucht nach einem starken Mann, die Sucht eines Diktators nach omnipotenter Herrschaft in allen politischen Belangen, eine miserable Wirtschaftspolitik, der selbstherrliche Hedonismus einer kleinen Führungsclique – all dies legte den Sprengsatz für eine Zeitbombe, deren Explosion das Land verwüstet hat.

Bonner Bühne: Nur gegen Gangster

Nur wenige Stimmen gegen Heitmann in der CDU? Mag sein, das hätte aber auch Gründe: Öffentlicher Einspruch wird zur Mutprobe, wie jetzt auch "Ossis" lernen.

Hinrichtung eines Amtes

Bis Mittwoch vergangener Woche war Prof. Dr. med. vet. Dr. h.c. mult. Dieter Großklaus Präsident des Bundesgesundheitsamtes (BGA) in Berlin.

NEUE VORWÜRFE: Virenjäger in Bonn

Wieder Verwirrung, wieder geht es um Blutprodukte. Wieder ein böser Verdacht gegen das Bundesgesundheitsamt (BGA). Minister Horst Seehofer hat ihn am Dienstag nachmittag der Presse mitgeteilt: Ein "ernstzunehmender Wissenschaftler", der ungenannt bleiben solle, habe von einer bisher nicht bekannten HlV-verseuchten Charge des Blutgerinnungspräparates PPSB berichtet.

KOMMENTAR: An kurzer Leine

Von einer heroischen Therapie sprechen Ärzte, wenn sie mit riskanten Behandlungsmethoden Heilung erzwingen wollen. Geht das daneben, droht dem Patienten der Tod, dem Arzt der Prozeß und die Schmähung durch die Öffentlichkeit.

Törichte Schelte

HAMBURG. – Richterbeschimpfung kommt offenbar in Mode. "Faule Justiz", titelte kürzlich der Spiegel. Bild setzte eins drauf: "Saustall Justiz" war die Schlagzeile nach dem Urteil einer Hamburger Richterin.

Ladenschluß: Menschlich

Wenn in Deutschland spätestens um 18.30 Uhr die Läden schließen, geht bekanntlich nichts mehr. Die Kunden werden wie Störenfriede aus den Kaufhäusern vertrieben, kurz darauf ist die City verstopft.

Konjunkturprognose: Fraglich

Endlich einmal eine gute Nachricht aus Bonn. Ganz besonders freut sich die Regierung über die Prognose des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung – gemeinhin etwas leichtfertig "die fünf Weisen" genannt –, daß im nächsten Jahr die deutsche Wirtschaft wieder um gut ein Prozent wachsen werde.

Können deutsche Manager vom Fernen Osten lernen?: Japan-Syndrom

Kaum zu glauben, aber nachprüfbar wahr, was in einem zur Frankfurter Buchmesse erschienenen Bericht über neue Wirtschaftstitel zu lesen war: In den vergangenen zwei bis drei Jahren sind mehr als fünfzig deutschsprachige Bücher über Lean Production und Lean Management erschienen.

Bonner Kulisse

Der Wirtschaftsminister Baden-Württembergs, Dieter Spöri (SPD), will künftig die herkömmlichen Wege verlassen, um die Staatsverschuldung zu verringern; er schwenkt sogar auf den Kurs des Bonner Finanzministers Theo Waigel ein.

Autoversicherung: Alljährlich

In jedem Jahr ist es dasselbe Phänomen: Wenn die Blätter fallen, steigen die AutoVersicherungsprämien. Die Verteuerung fällt diesmal bei bestehenden Kaskopolicen sogar besonders kräftig aus, weil den meisten Autofahrern jetzt erstmals die Kosten der vielen Autodiebstähle in Rechnung gestellt werden.

Deutschland: Das Fördersystem ist ineffektiv: Am Markt vorbei

Ausgerechnet das "Geisterhaus" soll dem Spuk ein Ende machen. Hoffnungsvoll blickt die heimische Filmbranche, die dringend Erfolge benötigt, auf die jetzt in die Kinos gekommene Verfilmung des Romans von Isabel Allende – produziert von Bernd Eichinger.

+ Weitere Artikel anzeigen