Silvester allein zu Haus? Muß nicht sein. Mit Hilfe der Tourismusbranche dürfte die Nacht der Nächte wieder mal zu einem unvergeßlichen Erlebnis geraten.

Tanz auf dem Schiff und einen "Teller friesischer Köstlichkeiten" bekommen Silvestergäste von Wyk auf Föhr in diesem Jahr geboten. In der siebentägigen Pauschale zum Preis von 730 Mark sind außerdem die Unterkunft für zwei Personen in einer Ferienwohnung, eine Stadtführung und ein Besuch im Friesenmuseum enthalten. Auskunft: Zentraler Zimmernachweis, Hafenstraße 23, 25938 Wyk auf Föhr, Tel. 04681/30 40.

"Lukullisch" versprechen die Feiertage im Hotel "Schloß Wolfsbrunnen" im hessischen Meinhard-Schwebda zu werden. Der Preis von mindestens 893 Mark schließt die Unterkunft vom 29. Dezember bis zum 2. Januar ein sowie jede Menge kalorienhaltiger Tafelfreuden. Zum Jahreswechsel etwa wird ein sechsgängiges Menü serviert, zum anschließenden Ball spielt eine "Sieben-Mann-Band" auf. Den würdigen Abschluß bildet ein Feuerwerk auf der Schloßterrasse. Informationen unter: Telephon 05651/305-0.

Den "etwas anderen Jahreswechsel" verkauft die Firma Finntravel (Am Pfaffendorfer Tor 4, 56077 Koblenz, Tel. 0261/97 26 00), nämlich "exotische Lappland-Highlights". Das sind Motorschlittenfahrten, der Besuch einer Rentierfarm sowie eine Polarkreistaufe. Der Finnland-Trip ab Hamburg dauert vom 28. Dezember bis zum 2. Januar und kostet mit Flug und Unterkunft 2088 Mark.

Auf den Pariser Champs Elysées, wo "Zehntausende von Franzosen feiern", sollen auch die Kunden von Single only (Treskowstraße 1, 13156 Berlin, Tel. 030/400 26 75) fröhlich sein. Die Busreise (31. Dezember bis 3. Januar) ab und bis Berlin gibt es für 790 Mark, eingeschlossen sind drei Übernachtungen, Silvestermenü und eine Stadtrundfahrt.

Die Budapester Staatsoper ist Schauplatz des festlichen Silvesterballs, für den das Ungarische Reisebüro Ibusz (Mauritiussteinweg 114-116, 50676 Köln, Telephon 0221/20 64 50) Karten (von rund 320 Mark an) liefert. Auf dem Veranstaltungskalender dieses Abends stehen außerdem ein Galakonzert, eine Modenschau und ein üppiges Silvesterbuffet. Übernachten kann man wahlweise im Hotel "Gellért" (Doppelzimmer mit Frühstück 340 Mark pro Nacht) oder im Hotel "Forum" (360 Mark).

Vom 28. Dezember bis zum 2. Januar fährt Schnieder-Reisen (Harkortstraße 121, 22765 Hamburg, Tel. 040/380 20 60) nach St. Petersburg, wo vornehmlich Klassik-Fans auf ihre Kosten kommen: Es stehen "diverse Opern-, Ballett- und Konzertaufführungen" auf dem Programm, und zwar im Kirov-Theater, in der Smolny-Kathedrale und im Romanov-Palast. Herberge bietet ein Fünf-Sterne-Hotel. Die Exklusivität der Silvesterreise zeigt sich auch im Preis, der bei 4250 Mark beginnt. –