er verbale Brandsatz kommt diesmal aus einem deutschen Rathaus. Ein sozialdemokratischer Bürgermeister hat ihn gebastelt. Wir können nur hoffen, daß keiner ihn aufhebt und ins nächste Asylbewerberheim wirft. Henning Voscherau, Landeschef im Stadtstaat Hamburg, wo es rechtsradikale Parteien zusammen kürzlich auf fast acht Prozent gebracht haben, liefert der Bild- Zeitung vom Dienstag dieser Woche die zündende Schlagzeile: "Stadtteile für Ausländer sperren". Im Interview begründet der Hanseat seinen Wunsch nach einer Zuzugssperre: "Wenn Sie zum Beispiel in einem Stadtteil fünfzig Prozent mehr Ausländer haben, muß es möglich sein zu sagen, jetzt ist Schluß. Ich sage nicht, das Boot ist voll. Aber in Wilhelmsburg ist es voll." Das Problem der Ghettoisierung der Armut in Großstädten, zum Beispiel im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg, schnürt Voscherau zum Ausländerproblem zusammen. In diesen schlimmen Zeiten: ein Brandsatz mit Adresse!

Und ein politischer Volltreffer: Die Nationale Liste des Christian Worch, einer der schlimmsten Neonazis, triumphiert: "Voscherau übernimmt Forderung der Nationalen Liste! Die Nationale Liste begrüßt die Forderung des Ersten Bürgermeisters von Hamburg." Glückwunsch! mg