Rekord-Supraleiter

Französische Forscher melden einen Rekord: Sie stapelten acht atomare Schichten einer Kupferverbindung auf einer Unterlage aus Strontiumtitanat, kühlten das Gebilde und erzielten schon bei minus 23 Grad Celsius Supraleitung (Science, 17.12.1993). Damit liegt die Sprungtemperatur 86 Grad über dem bisherigen Rekord. Der Nachteil: Die Kupferverbindung zersetzt sich an Luft.

Schnelle Post

Mit Computer-Simulationen haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Materialfluß und Logistik in Dortmund berechnet, wie die Post ihren Briefdienst optimieren kann: Verteilen sich 83 Briefzentren gleichmäßig über Deutschland, können die Sortiermaschinen optimal eingesetzt und die Transportkosten minimiert werden.

Licht und Lust

Wer im trüben Winter an gar nichts mehr Spaß hat, dem kann geholfen werden. Das verspricht zumindest Norman Rosenthal in der US-Ärztezeitung JAMA vom 8. Dezember. Seine Therapie lautet: morgens und abends eine halbe Stunde vor einer Lampe sitzen, die eine Lichtintensität von 10 000 Lux ausstrahlt (eine normale Arbeitsplatzbeleuchtung kommt auf etwa 500 Lux). Das Licht soll die Stimmung heben, das Körpergewicht verringern und die Lust steigern.