Sage keiner, wir hätten noch Zeit genug, darüber nachzudenken, wer, falls Gerd Albrecht und Peter Ruzicka 1997 die Leitung der Hamburgischen Staatsoper abgeben, ihr Nachfolger werden soll. Erstens haben wir sowieso keine Zeit, zweitens ist eh alles zu spät und drittens Rolf Mares.

Wer ist Mares? Nun: Wer jemals in Hamburg mit einem Sektglas herumstand, der muß ihn gesehen haben. Er war mal Verwaltungsdirektor besagter Oper und hat jetzt gefordert, Placido Domingo solle Intendant werden: "Denken Sie doch, was dieser Mann für Beziehungen hat."

Beziehungen müßte man haben und singen können, das wär’s. Und dann ran an die Staatsoper, Vorhang auf und ab die Post. Apropos Beziehungen: Wie wäre es mit Anne-Nicole Smith? Von Oslo bis Oldesloe lacht sie von allen Plakatwänden. Prachtvolle Fülle des Leibes, makellos das Gebiß, delikat das zarte Bustier von Hennes & Mauritz, zarter noch das Korselett. Wer Gold im Busen hat, hat auch Gold in der Kehle, und für Domingos Abendgage von achtzig Riesen wäre Fräulein Smith bestimmt zu kriegen. Vorhang zu und ab die Post. Denken Sie mal, lieber Rolf & Mares, was diese Frau für Beziehungen hat!

Die Zeit drängt, bis 1997 ist es ein Furz, und schon wieder sind 39 Druckzeilen vorüber wie nichts, deshalb rasch ein dritter Vorschlag: Junko (nicht Jumbo) Kansaku, Japanerin, dreißig Jahre alt und Siegerin im nationalen Stimmenlautstärke-Wettbewerb. Sie sang die bekannte Arie "Ich will nicht bei meiner Schwiegermutter wohnen" (aus Verdis "Sambucco" II, 4) in einer Stärke von 107,8 Dezibel (lauter als ein Jumbo-Start). Dagegen stinkt der Tenor natürlich ab. Denken Sie mal, lieber Rolf & Placido, wie Frau Kansaku als Königin der Nacht dezibelmäßig dastünde!

Der Concours der Kandidaten ist hiermit eröffnet. Die Lage ist ernst und die "Hamburg Oper" erste Sahne. "Nichts teurer ist hierlands als der Entschluß" (Grillparzer), deshalb ein Vorschlag zur Güte: Warum nicht alle drei zum Intendanten-Trio Kansaku-Smith-Domingo zusammenschmieden? Kraft und Schönheit und Gage? Und Mares mit dem Sektglas? Frohe Weihnachten allerseits. Finis