Von Michael Wolffsohn

MÜNCHEN. – Rechtsextreme wählen? Nur, wenn man Deutschland Selbstmord oder neuerliche Teilung verschreiben will; wie Gerhard Frey von der Nationalzeitung mit seiner Deutschen Volksunion (DVU) und die Republikaner.

Frey brüstet sich damit, ein "Freund" des russischen Wahlsiegers Wladimir Schirinowskij zu sein. Die Wertschätzung ist wechselseitig. Dazu Schirinowskij: "Ich grüße meinen Freund Dr. Gerhard Frey und die Deutsche Volksunion, mit der wir auch in Zukunft eng zusammenarbeiten werden." Das ist aufschlußreich.

Noch aufschlußreicher ist das Wesen der deutsch-russischen "Freundschaft", die Schirinowskij vorschwebt: "Wir nahmen Berlin 1945 und gaben es dann wieder zurück. Nun leben die Deutschen gut und wir schlecht. Warum also haben wir Berlin genommen? Wir hätten Millionen von Deutschen zwingen sollen, für uns zu arbeiten." Und wenn Deutsche das nicht tun und sogar bocken? "Wenn ich im Kreml sitzen werde und ein Deutscher uns Russen schräg angucken wird, werdet ihr für alles bezahlen, ihr Deutschen, für alles, was wir Russen in Deutschland aufgebaut haben..." Er warnt die Deutschen: "Ich werde mit dem Einsatz von Atomwaffen nicht zögern. Sie wissen, was Tschernobyl für unser Land bedeutete. Sie werden ihr Tschernobyl in Deutschland bekommen."

Wer das also will, wähle und fördere Schirinowskis Freunde Gerhard Frey & Co. Heute wie damals gilt: Antisemiten und Rechtsextreme sind nicht nur (nur?) die Feinde der Juden, sondern auch die Feinde der Deutschen. Hitler hat eben nicht "nur" Millionen von Juden und anderen Völkern auf dem Gewissen, sondern auch Millionen von Deutschen. Hitler hat die Deutschen verachtet. Er verurteilte mit seinem "Nerobefehl" vom 19. März 1945 Deutschland zum Volkstod. "Deutschland verrecke!" Das war zuletzt sein Wille. Und das sollen wir heute wollen?

Rechtsextreme wie die Republikaner wählen? Das taten 1990 besonders. diejenigen, die Deutschlands Wiedervereinigung nicht wollten. Das planen heute diejenigen, die mehr als alle anderen die deutsche Wiedervereinigung bedauern und am liebsten rückgängig machen würden. Das soll deutscher Patriotismus sein? Wirkliche deutsche Patrioten wählen daher keinesfalls rechtsextrem.

Und wer dennoch rechtsextreme Parteien wählt? Über den (oder die) würde der Deutsche Wilhelm Busch mit diesen Worten spotten: "Nur die allergrößten Kälber wählen ihre Metzger selber." Diese deutschen Kälber befinden sich in bester Gesellschaft: Rund dreißig Prozent der russischen Juden in der autonomen Region Birobidschan haben im Dezember 1993 den militanten Antisemiten Schirinowskij gewählt.

  • Michael Wolffsohn ist Professor für Neuere Geschichte an der Bundeswehruniversität München.