Für Kinder und Jugendliche, die ohne Eltern verreisen, gibt es zahlreiche Angebote, zum Beispiel von Kirchen und Verbänden. Sie offerieren in den Sommerferien Gruppenfahrten zu günstigen Preisen, bei denen jeder teilnehmen kann.

Im Katalog "Aktiv Freizeit erleben" des Jugendferienwerks der Diözese Rottenburg-Stuttgart im Bund der Katholischen Jugend (BDKJ) werden 42 Reisen für Kinder ab acht und für Jugendliche bis zu 26 Jahren vorgestellt. So können die Kleineren an einem Zirkus-Zeltlager in Rot an der Rot teilnehmen. Vom 9. bis 23. Juli lernen sie, wie man jongliert oder mit dem Einrad fährt. Mit Übernachtung im Zelt, Betreuung und Vollverpflegung kostet die Reise 315 Mark. Information: BDKJ-Jugendferienwerk, Jugendhaus St. Antonius, Antoniusstraße 3, 73242 Wernau/Neckar, Tel. 07153/30 01 22.

Wen es in die Ferne zieht, der kann beim Katholischen Ferienwerk Köln (Weißhausstraße 21 a, 50939 Köln, Tel.0221/94 20 06-0) den Katalog "Reisen für junge Leute" anfordern. Dort bieten fünf Katholische Jugendwerke Fahrten von Asien bis Alaska an. So ermuntert das Kolpingwerk Jugendliche im Alter von 18 bis 26 Jahren zum Arbeitseinsatz im indischen Bundesstaat Kerala. Vom 16. Juli bis 13. August hilft die Gruppe bei leichten Bau- und Malerarbeiten; die letzte Woche ist frei. Mit Vorbereitungsseminar, Verpflegung und Flug kostet die Reise 2370 Mark.

Für die Evangelische Kirche Deutschlands sind viele Jugendpfarrämter der Landeskirchen in Sachen Reisen aktiv. Eine "Ostsee-Tingel-Tour" findet sich etwa im Jugendkalender der Pommerschen Evangelischen Kirche. Junge Leute ab fünfzehn Jahren können vom 14. Juli bis 5. August zusammen mit Jugendlichen aus Polen, Lettland und Schweden für 250 Mark die Insel Usedom erkunden. Auskunft: Landesjugendpfarramt, Karl-Marx-Platz 15, 17489 Greifswald, Tel. 03834/89 71 95.

Der Sommerkatalog des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg bietet Interessierten ab siebzehn Jahren eine Erfahrung ganz anderer Art: Vom 6. bis 19. August lernen Körperbehinderte und Nichtbehinderte in Sils Maria, Oberengadin, gemeinsam das Hochgebirge kennen. Mit Vollpension und Unterkunft im Hotel kostet die Reise von 661 Mark an. Katalog und Buchung: Evangelisches Jugendwerk in Württemberg, Danneckerstraße 19 a, 70182 Stuttgart, Tel. 0711/21 30-0.

Zur Versöhnung sollen die Sommerlager der ökumenischen "Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e.V." beitragen (Postfach 154, 10321 Berlin, Tel. 030/55 19 03 10). So können zum Beispiel vom 13. bis 27. August Interessierte ab achtzehn Jahren helfen, die Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Stutthof bei Danzig zu erhalten. Mit Unterkunft und Verpflegung kostet die Reise für Verdienende 180, für Nichtverdienende 140 Mark.

Neben den Kirchen bieten auch Verbände Freizeiten für Kinder und Jugendliche an. So hat sich zum Beispiel die Naturfreundejugend Deutschlands "Reisen auf die sanfte Tour" zum Programm gemacht. "Rund ums Rad" heißt eine Freizeit für Kinder von acht bis zwölf Jahren in Kimmerheide bei Bremen. Die Teilnehmer können einen Fahrradführerschein machen, Seifenkisten bauen oder Wind- und Wasserräder basteln. Mitglieder müssen für die Reise vom 26. Juni bis 16. Juli samt Unterkunft und Verpflegung 570 Mark, Nichtmitglieder 620 Mark hinblättern (Landesverband Rheinland, Honschaftstraße 330, 51061 Köln, Tel. 0221/63 99 36).

Die Freizeiten der einzelnen Landesverbände sind in einem Gesamtkatalog verzeichnet. Er ist zu beziehen über die Naturfreundejugend Deutschlands, Haus Humboldtstein, 53424 Remagen, Tel. 02228/80 41. Ulrike Wilhelm