Ergebnisse der Frauenforschung

Die Frauenforschung in Deutschland ist in den beiden vergangenen Jahrzehnten zwar ein beachtliches Stück vorangekommen, hat jedoch noch immer einen zu geringen Stellenwert. Dies ist das Hauptergebnis einer Untersuchung, in der eine Kommission der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) seit 1990 die Entwicklung, Schwerpunkte, Ergebnisse und Defizite der Frauenforschung unter die Lupe genommen hat. Ihr jetzt veröffentlichter Abschlußbericht hebt hervor, daß die Frauenforschung vor allem häufig verdrängte soziale Probleme wie unbezahlte Haus- und Pflegearbeit oder Gewalt in der Familie sichtbar gemacht habe.

Darüber hinaus präsentiert der Bericht auch die wichtigsten Ergebnisse der Frauenforschung zu ausgewählten Themen, etwa zur Situation von Frauen im Berufsleben. Sie habe sich über Jahrzehnte hinweg oft nur marginal verbessert. Außerdem würden Frauen und Mädchen trotz wachsender Qualifikationen immer mehr in ungeschützte Arbeitsverhältnisse abgedrängt. Unter dem Titel "Sozialwissenschaftliche Frauenforschung in der BRD" (Akademie Verlag, Berlin; 301 S., 58,– Mark) ist der Bericht auch als Buch erschienen.