Von Walter Jens

Wir Deutschen waren nicht immer unverkrampft. Das wird man nicht behaupten können. Wir haben es einigermaßen geschafft, diese Verkrampfung der späten Nation abzulegen. Es ist heute meine größte Sorge, daß das wieder eintreten könnte, und dem müssen wir, vielleicht auch durch manche Eleganz in der Formulierung, durch manches lockere Wort, dem müssen wir entgegenwirken. Dieses Deutschland muß in der Welt seine Rolle spielen, aber unverkrampft und ohne gefletschte Zähne. Das ist das Allerwichtigste, was wir in diese nächsten Jahrzehnte hineinbringen müssen."

Das sind Sätze aus der Antrittsrede eines Mannes, der in wenigen Wochen Bürger-Meister der Deutschen sein soll – ohne Amtsgewalt, gestützt in erster Linie auf die Autorität des Worts.

Wie aber gewinnt, es Glanz und Verbindlichkeit, dieses Wort? Auf welche Weise vereint sich das Lehrhaft-Nüchterne mit Charme und Anmut, und wie gipfeln gelassene Unterweisung und witziges Überzeugen auf der dritten und höchsten Stufe in herzbewegender Rede? Fragen des Redners seit der Antike: Wie bringe ich das Magistrale, das Salopp-Erfreuliche und das Pathetische zusammen?

Mit allen drei Kugeln zugleich zu spielen: Läßt sich Schwereres denken? Man muß Bismarck heißen, um in einer einzigen Rede zugleich im Stil preußischer Akten zu belehren, als amüsanter Causeur zu brillieren und schließlich Überredungskünste zu inszenieren. (Im Schriftlichen jedenfalls; im Mündlichen fehlte Bismarck, wie man weiß, die Stimme.)

Nun, was Roman Herzog angeht, so hat er sein Stilideal sehr genau definiert. Unangestrengt müsse einer sich geben, frei von Verkrampfung, dafür elegant in der Formulierung, locker und leicht.

Schön wär’s gewesen, am Pfingstmontag, hätte der designierte Präsident so gesprochen, schwebend und leger. Doch leider tat er eben dies nicht: Statt sein Stilideal zu praktizieren, hielt er ein Kolleg über die Unsitte der Verkrampfung, und je öfter er das Unverkrampfte pries, desto mehr wurden seine Ausführungen zur Selbstparodie. Das repetierte Lockerheitsgebot gewann Formel-Charakter: Las da jemand aus einem Gesetzbuch vor? Der da von Eleganz sprach, begann (wie ein berühmter Kritiker einmal über einen renommierten Kollegen gesagt hat), "Leder zu sprühen".