Wenn man das Fahrrad mit mehreren Schlössern sichert und diese so verteilt, daß der potentielle Dieb erst einmal suchen muß und am Ende nicht sicher sein kann, wirklich alle auf Anhieb gefunden zu haben, wird er schnell resignieren.

Ich praktiziere es wie folgt: Der Rahmen wird mit dem Bügelschloß an der Laterne angeschlossen. Durch die am Gepäckträger befestigten Seitenkörbe und durch das Hinterrad ziehe ich ein Spiralschloß, wobei ich eine kleine Schleife ziehe, die den Dieb zu mehrmaligem Durchschneiden des Kabels oder zum Wickeln zwingt. Ein weiteres Spiralschloß verbindet Vorderrad und Rahmen. Beide Spiralschlösser werden selbstverständlich auch um die Laterne gewickelt. Das Hollandschloß wird von den Körben und vom am Hinterrad laufenden Dynamo ein wenig verdeckt. Mit einem einen Meter langen Bolzenschneider kommt der Dieb nicht heran, er muß folglich das Hollandschloß mit der Kraft seiner Hände wegbiegen. Ein kleines Schloß stecke ich durch die Lücke vom Zahnrad an den Pedalen, so daß beim ersten Treten die Kette blockiert. So einfach geht’s.