Für die Gesellschaft kämpft nur, wer gegen sie kämpft.

*

Volkseigentum heißt es, wenn den meisten das wenigste, Privateigentum, wenn den wenigsten das meiste gehört.

*

Die längsten Finger hat die öffentliche Hand; manchmal heißt sie Treuhand.

Aus dem neuen Buch von Karlheinz Deschner. „Ärgernisse – Aphorismen“ (Rowohlt Verlag, Reinbek; 96 Seiten, 26 Mark).

Gewissen und Widerstand