Aus andrer Schüssel schmeckt das Essen besser, behauptet ein Sprichwort. Ob dem tatsächlich so ist, können Gourmets bei Schlemmerreisen ausprobieren.

An der Ahr kochen die drei renommierten Küchenchefs Stefan Krupp, Gerd Lanz und Hans Stefan Steinheuer. Ein sechsgängiges Menü im Restaurant „Hohenzollern“, ein Romantik-Menü in einem michelinbesternten Lokal, der freie Eintritt in die Ahr-Thermen, ein Spielbankbesuch und zwei Übernachtungen mit Frühstück gibt es in Bad Neuenahr von 402 Mark an. Informationen: Kur- und Verkehrsverein Bad Neuenahr-Ahrweiler, Hauptstraße 60, 53474 Bad Neuenahr, Tel. 02641/22 78.

Bad Tölz lädt vor allem Käsefreunde ein. Vom 4. bis 7. Oktober und vom 1. bis 4. November wird im „Alten Fährhaus“ getafelt, zelebriert der deutsche „Käsepapst“ Wolfgang Hoffmann seine Rohmilchprodukte und weiht eine Bäuerin in die Kunst des Brotbackens ein. Außerdem wird eine Schlemmerwanderung zum „Schweizer Wirt“ in Schlegldorf und eine Radtour mit anschließendem Forellenessen angeboten. Der Preis ohne Übernachtung beträgt 335 Mark. Ein siebentägiger Aufenthalt in den Hotels „Bellaria“ oder „St. Petrus“ ist von 796 Mark an zu buchen. Weitere Auskünfte erteilt die Kurverwaltung Bad Tölz, Ludwigstraße 11, 83646 Bad Tölz, Tel. 08041/70 071.

Eine kulinarische Studienreise ins Piemont bietet Klingenstein vom 8. bis 16. Oktober an. Sehenswürdigkeiten wie die Insel San Giulio oder die Zisterzienserabtei in Staffarda stehen ebenso auf dem Programm wie der Besuch von Weingütern und ausgefallenen Restaurants. Die neun Tage dauernde Busreise kann man für 2770 Mark bei Klingstein, Max, Thomas-Wimmer-Ring 9, 80539 München, Tel. 089/235 08 10, buchen.

Spezialitäten des Weserberglandes offeriert das Romantik-Hotel Mezhausen bei drei Menüs. Für 614 Mark wird dem Gast vier Tage lang eine bodenständige, aber variationsreiche Küche kredenzt. Für das Nachkochen am heimischen Herd gibt es dann noch eine Rezeptsammlung. Nähere Auskunft erteilt die Touristik-Information, Altes Rathaus, 37170 Uslar, Tel. 05571/50 51.

Ein Candlelight-Dinner und ein Viergängemenü stehen im Mittelpunkt eines Gourmetwochenendes in Waldhessen. Zwei Personen können sich für 560 Mark durchs Wochenende schlemmen. Als sportlichen Ausgleich gibt es eine Fahrradtour um das „Landecker Amt“. Informationen: Fremdenverkehrsverband Waldhessen, Friedloser Straße 6, 36251 Bad Hersfeld, Tel. 06621/873 59. Karin Reichl