Neugierig, unruhig, kritisch, rebellisch: So war der Erzähler und Verleger Otto F. Walter, der am 24. September, 66 Jahre alt, in Solothurn an Lungenkrebs gestorben ist. Mußte so werden, wer 1928 als einziger Sohn, als lang erwarteter „Stammhalter“ nach acht Schwestern, geboren und auf den Vatersnamen Otto getauft wird?

Nach einer Buchhandelslehre kehrte Otto Friedrich Walter in das vom Vater gegründete, konservativ-katholische Verlagshaus in Ölten zurück und versuchte, es zu einer Heimat für moderne Literatur zu machen. Anderschs Roman „Sansibar“ war sein erster Titel – gleich ein Welterfolg. Walter verlegte Schnurre und Weyrauch, Heißenbüttel und Baumgart, Kluge und Bichsel und begann die Werkausgaben von Döblin und Sherwood Anderson.

Daß der stille Walter-Verlag bald mit dem aufsässig skeptischen Ton zeitgenössischer Literatur bekannt, ja berühmt wurde, mißfiel den Schweizer Managern. Nach zehn Jahren kündigten sie dem Sohn des Gründers. Der ging zu Luchterhand – und fast alle „seine“ Autoren folgten ihm. Nach sieben Jahren, 1973, gab es wieder eine Kündigung, diesmal von Otto F. Walter unterschrieben: An seinem 44. Geburtstag entschloß er sich, ganz der Schriftstellerei zu leben.

Bis dahin waren erschienen die Romane „Der Stumme“ (1959) und „Herr Tourel“ (1962) – und hatte das Schauspielhaus Zürich uraufgeführt das Stück „Elio oder Eine fröhliche Gesellschaft“ (1964). Walter hatte es aber gar nicht mit einer fröhlichen, sondern mit der gewalttätigen, zerstörerischen Gesellschaft unserer Zeit. Seine kritischen Romane („Die ersten Unruhen“, „Wie wird Beton zu Gras“, „Das Staunen der Schlafwandler am Ende der Nacht“, „Die Verwilderung“, „Zeit des Fasans“, „Die verlorene Geschichte“) spielen in einer fiktiven Schweizer Provinzstadt mit dem sprechenden, ja schreienden Namen Jammers. Eigensinnig suchte der Schweizer Erzähler, oft in einer Mischung aus Dokumentar-Stil und stilisierter Kunst-Sprache, den eigenen Weg in die Literatur der Zeit, die er mit politischen, sprachbesessenen Geschichten bereichert hat. R.M.