Über 10 000 Sträucher, 500 verschiedene Pflanzengattungen und 800 Bäume sind in einem neuen Landwirtschaftsmuseum im oberösterreichischen Bad Wimsbach an der Traun zu sehen: Das "Agrarium" ist ein 100 000 Quadratmeter großer Freizeitpark in den historischen Gartenanlagen des Schlosses Almegg. Mehr als 70 verschiedene Themengärten zeigen die Vielfalt der heimischen Kulturpflanzen. So können die Besucher zum Beispiel im Hexen- und Schnapsgarten oder im Geschichts- und Giftgarten eine lehrreiche Reise durch die Naturlandschaften mitmachen. Damit sich Europas größte Nutzpflanzenschau dem Gast sinnvoll erschließt, gibt es einen Walkman-Führer und Infosäulen. Das Agrarium hat täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet pro Person 140 Schilling (etwa 20 Mark), für Gruppen ab 20 Personen kostet das Einzelticket 120 Schilling. Auskunft: Schloß Almegg, A-4654 Bad Wimsbach-Neydharting, Telephon 0043-7245/258 10.