Damit scheint sich der Kreis zu schließen. Die Anzeichen verdichten sich heute, daß der europäische Kontinent entlang einer Bruchzone von der zentralen Nordsee über die Niederrheinische Bucht, den Oberrhein- und den Rhône-Graben bis hinein in das Mittelmeer auseinanderdriftet. Doch die Kontinentöffnung ist bislang nur unvollständig, sie steckt gewissermaßen noch in den Kinderschuhen. So wird es noch eine ganze Weile dauern, bis in ferner Zukunft - wie heute das Rote Meer zwischen Afrika und der Arabischen Halbinsel - ein Meer Westeuropa vom restlichen Kontinent trennt.