Last-minute-Arrangements: Günstige Preise für einen Kurzaufenthalt in München, Frankfurt oder in Oberbayern bietet die Arabella- Hotelgruppe bis zum 31. Mai an. Für eine Woche "Frühling im Isarwinkel" sind im Drei-Sterne-Hotel in Lenggries 599 Mark pro Person im Doppelzimmer zu zahlen, Halbpension und Unterhaltungsprogramm eingeschlossen. Eine Übernachtung im "Arabella Westpark Hotel" in München ist inklusive Sektfrühstück ebenfalls pro Person im Doppelzimmer von 89 Mark an zu haben. Auskunft: 0130/66 11.

Billiger nach Irland: Wer in diesem Jahr die "Grüne Insel" als Urlaubsziel gewählt hat, sollte sich nach den gesenkten Fahrpreisen der Irish Ferries erkundigen. Bei vielen Direktverbindungen, zum Beispiel zwischen Le Havre und Cork oder Cherbourg und Rosslare, kann man bis zum 18. Juni pro Buchung 60 Mark für die einfache Fahrt beziehungsweise 120 Mark für Hin- und Rückreise sparen. Auskunft: Karl Geuther, Martinistraße 58, 28195 Bremen, Tel. 0421/149 70.

Zugfahren einmal anders: Soeben ist das neue "Kursbuch der deutschen Museums-Eisenbahnen" erschienen. Im Umfang nochmals erweitert, bietet das aktuelle Kursbuch auf knapp 120 Seiten die genauen Fahrpläne von 135 Museumseisenbahnen und Angaben über Eisenbahnmuseen in ganz Deutschland. Kaufen kann man das mit zahlreichen Photos versehene Verzeichnis in allen größeren Buchhandlungen oder - gegen Überweisung des Kaufpreises von sechs Mark plus vier Mark Versandkosten auf das Konto 73830-309 der Postbank Hannover - direkt beim Verlag Uhle & Kleimann, Pettenpohlstraße 17, 32312 Lübbecke, Tel. 05741/72 09.

Skandinavien auf eigene Faust: Das Schecksystem "ProSkandinavia" bietet auch 1995 wieder zahlreiche Angebote für den gesamten Norden Europas. Vom Hotelzimmer über Städtetouren bis zu Rundreisen im Mietwagen - mit dem ProSkandinavia-Scheck sparen Urlauber bis zu 40 Prozent der Normalkosten. Zum Beispiel sind für drei Nächte inklusive Frühstück in Stockholm, Helsinki, Kopenhagen oder Göteborg 180 Mark zu zahlen. Der Scheck, den 450 Hotels in über 300 skandinavischen Orten akzeptieren, kostet 60 Mark (dazu gibt es einen ausführlichen Hotelkatalog) und ist ab sofort im Reisebüro erhältlich. Weitere Informationen bei ProSkandinavia, Habsburger Ring 11, 50674 Köln, Tel. 0221/ 257 30 32.

Raus aus dem Stau: Weil über sieben Millionen Urlauberautos während der Ferienmonate zusätzlich Frankreichs Straßen verstopfen, gibt das französische Verkehrsministerium jedes Jahr einen Staukalender heraus, der in diesem Sommer zum ersten Mal auch in Deutschland zu erhalten ist. Für jeden Tag wird die voraussichtliche Verkehrsdichte geschätzt. Zähfließender Verkehr bis Stillstand droht vor allem an den Jours Oranges und den Jours Rouges, den orange und den roten Tagen. Wer generell Staus auf den Autobahnen entgehen will, sollte dem Bison futé, dem "schlauen Bison", folgen, der auf Ausweichrouten durch Frankreich lotst. Dunkelgrüne Wegweiser mit dem Signet "BIS" in einem gelben Viereck führen zu den Schleichwegen. Eine Straßenkarte mit den "Bison futé"-Strecken sowie der Staukalender sind kostenlos zu bekommen beim Maison de la France, Westendstraße 47, 60325 Frankfurt.

Herbergsverzeichnis: Rund 630 Adressen listet das neue Handbuch "Jugendherbergen in Deutschland 95/96" auf. Für 14,80 Mark zuzüglich Versandkosten kann das Verzeichnis bestellt werden beim Deutschen Jugendherbergswerk, 32704 Detmold.