Über den Cartoon bin ich zornig: Die Legende von Kain und Abel gehört zu den Grund-Geschichten der Bibel. Sie steht mit Bedacht gleich nach der von der Vertreibung aus dem Paradies ("eritis sicut deus" - das ist die Versuchung der Schlange, welcher Adam bis heute nicht widerstehen kann, was stets katastrophale Folgen hatte). Das erste also, was die Bibel vom vermeintlich autonomen Menschen zu berichten weiß, ist der Brudermord aus Neid und Eifersucht. Pfarr mag dieser Zusammenhang und also die Tiefe der Legende nicht mehr gegenwärtig sein. Die Unkenntnis ist weit fortgeschritten, was ja von vielen selbsternannten Intellektuellen auch als Fortschritt begrüßt wird.

Jörg Richter, Oldenburg