Die IG Chemie wird ihrer beschäftigungspolitischen Verantwortung gerecht. Mit dem 94er Tarifabschluß - darunter auch zeitlich befristete Eingangstarife für Langzeitarbeitslose - konnten rund 16 000 Arbeitsplätze gesichert oder neu geschaffen werden. Diese Politik haben wir 1995 mit dem Schwerpunkt Ausbildungsplätze fortgeschrieben. Mit einem hervorragenden Ergebnis: In diesem Herbst wurden elf Prozent mehr junge Menschen als 1994 eingestellt. Mit tarifpolitischen Mitteln allein ist die Massenarbeitslosigkeit jedoch nicht zu beseitigen, die Spielräume reichen bei weitem nicht aus. Nicht erst seit gestern halten wir deshalb eine weitergehende Kooperation von Politik, Wirtschaft und Gewerkschaften für erforderlich.