Bahngepäck im Postamt

Die Deutsche Bahn AG bessert ihren umstrittenen Reisegepäcktransport nach. Als Alternative zum teuren Haus-zu-Haus-Dienst der EMS-Kurierpost (Tel.: 0180/ 332 05 20) wird ab 20. November der billigere Transportservice "PostGepäck" angeboten. Dann können Bahnreisende Koffer bis zu zwanzig Kilogramm Gewicht auch bei allen 17 000 Postfilialen aufgeben. Am Bestimmungsort liefert der Paketbote das Gepäck montags bis samstags ins Haus. Bei Unzustellbarkeit informiert eine Karte, wo der Koffer abgeholt werden kann. Der Postweg ist mit 18,50 Mark um knapp zehn Mark billiger als der Haus-zu-Haus-Service mit EMS. Entfernungen bis 550 Kilometer sollen über Nacht bewältigt werden, längere Strecken in zwei Tagen. Die Tickets für das PostGepäck können nur an Fahrkartenschaltern gekauft werden. Für Anfragen wird unter der Nummer 0180/230 22 00 ein Kundentelephon eingerichtet. Der Versand von Fahrrädern ist auf diesem Weg nicht möglich.

Hüttenurlaub in Kärnten

"Urlaub auf der Almhütte" heißt ein Katalog, der Unterkünfte in den Kärntner Bergen in Höhen zwischen 800 und 2000 Metern präsentiert. Im Oberen Lavanttal kostet ein Haus ohne Warmwasser und Strom zum Beispiel pro Tag von 72 Mark an. Für eine Ferienwohnung im Gebiet des Großglockners sind pro Tag von 86 Mark an zu zahlen. Die Broschüre kann bei "Urlaub am Bauernhof in Kärnten", Museumgasse 5, A-9010 Klagenfurt, Tel. 0043-463/58 50-257, angefordert werden.