Hannover entbehrt keineswegs sämtlicher Reize, und sie blühen nicht einmal im verborgenen, sie werden deutlich propagiert. Wer durch das frisch aufgerichtete Fachwerkviertel hinter der Marktkirche schlendert, kann allerlei Tröstliches entdecken. Von hinten, steht da, auf einer großen Bronzeplatte eingelassen in den Boden, läse sich Han-nov-er als "rückwärts von nah", was doch von vornherein nur "vorwärts nach weit" bedeuten könne oder daß Hannover nach vorn strebe, "ins Unermeßliche". Auf diese Fremdenverkehrsreklame konnte auch nur der freundlich gesonnene Anagrammatiker Kurt Schwitters verfallen. Schon im Nachsatz freilich machte er seine wohlmeinende Deutung wieder zunichte: "Hunde bitte an die Leine führen."

Die Pilskneipe "Focus" in der Schuhstraße, die auch noch den Wahlspruch des gleichnamigen Magazins im Schilde führt ("Schneller auf den Punkt"), hat schon wieder zugemacht. Aber das, hätte Schwitters gesagt, "gehört (beiläufig) nicht hierher". Und auch das nicht: Aus dem hintersten Fenster des Evangelischen Jugendheims an der Kreuzkirche knallt die Musik, irgendwas von Green Day oder Fury in the Slaughterhouse. Verbittert wie in einer jahrzehntealten Shell-Jugendstudie, starrt ein Jugendlicher in die böse Welt. Hannover wüßte auch ihm einen kleinen Trost, steht doch vorn überm Heimeingang ein Satz von Martin Luther: "Niemand lasse den Glauben fahren, / daß Gott durch ihn eine große Tat tun will."

Fünfzig Meter weiter und immer noch im Schatten der Kreuzkirche (1333 eingeweiht; an der Südseite barocke Duve-Kapelle), wo heute ein Türke sitzt, befand sich nach dem Ersten Weltkrieg die "Kreuzklappe". Allerlei Zwiegelichter verkehrte hier, Homosexuelle, Lesben, Schieber, Hehler, Diebe natürlich, und Haarmann immer mittenmit. Bevor gerichtsbeständig war, welch große Tat er begangen, um sich und seine Heimatstadt Hannover berühmt zu machen, verkloppte er hier Kleider, Süßigkeiten, Schmuck und andere Mangelware und suchte nach Opfern.

Sie kannten ihn alle hier, den Fritz. Ein etwas zu früh gedunsener Herr, adrett, Geschäftsmann, also gerissen, in einschlägigen Kreisen auch bekannt als der "Herr Criminal", ganz Halbwelt.

Warte, warte nur ein Weilchen,

dann kommt Haarmann auch zu dir

mit dem kleinen Hackebeilchen