Es bleibt ein Geheimnis des morgenländischen Postwesens, weshalb auf der Welt einzig und allein die Vereinigten Arabischen Emirate eine Briefmarkenserie mit den Konterfeis der vier Napoleon-Brüder für Ansichtskarten und Einschreiben aus Abu Dhabi oder Haudschalat-As-Sudairi gedruckt haben. Zur Vollständigkeit dieser Wertzeichenreihe hätten jedoch noch die Portraits von Elisa, von Pauline und Caroline Bonaparte gehört. Der Clan der Napoleon-Geschwister war groß.

Dann kamen zu diesem Familien-Pool um den "größten aller Franzosen" nach dessen Verheiratung mit der Witwe Joséphine de Beauharnais 1796 auch noch die Stiefkinder Hortense und Eugène dazu. Die Kennedy-Familie wirkt im Vergleich numerisch klein und völlig ungeübt im fliegenden Wechsel von Thronen. Doch heute ist es auch nicht mehr die Zeit, daß ein mächtiger Mann an seinen Verwandten schreiben kann wie Napoleon an seinen Bruder Joseph: "Ich will auf dem Thron von Neapel einen Prinzen meines Hauses haben - Sie, wenn er Ihnen zusagt. Sonst eben einen anderen."

Es besteht kein Zweifel, daß Clemens Amelunxen mit seinem Buch "Der Clan Napoleons" sich in einer der spannendsten Perioden der europäischen Geschichte bewegt und eine beeindruckende Familienpolitik offenlegt. Die Bonapartes waren nur bedingt korsische Parvenüs.

Schon im 12. Jahrhundert ist der Name in der Toskana nachgewiesen.

Dort kämpften Napoleons Vorfahren im Machtstreit zwischen Welfen und Staufern auf der kaiserlichen, auf der guten Seite, auf der buona parte. Aufs zuerst pisanische, dann genuesische Korsika gelangten sie später. Auch diese Mitglieder des - bescheidenen - Inselpatriziats wurden Franzosen, als das bankrotte Genua 1768 das karstige, rebellische Eiland ans noch nicht bankrotte Frankreich verkaufte. Der ägyptische Märtyrer, nach dem Vater Carlo und Letizia Bonaparte ihren zweiten Sohn Nabulione tauften, ist indes wohl eine Eingebung des späteren Imperators. Damit konnte er einen Sankt-Napoleons-Tag in den französischen Kirchenkalender einführen.

Napoleon ist das Rückgrat des Buchs. Doch nach der Lektüre ist auch der General, dann der Erste Konsul, dann der Kaiser, schließlich der Gefangene von Sankt Helena nicht mehr ohne seine Familie vorstellbar.

Bruder Lucien hielt vor der Deputiertenkammer die entscheidende Rede, nach der Napoleon am 18. Brumaire 1799 seinen Staatsstreich gegen das Direktorium durchführen konnte. Bruder Joseph handelte mit England den wichtigen Waffenstillstand von Amiens aus und brachte 1801 das Konkordat zwischen der Revolutionsrepublik und dem Vatikan zustande. Als "Semiramis von Lucca", ernannte Fürstin der dortigen Quadratmeilen, gelang es selbst der Schwester Elisa, einen tüchtigen, fortschrittlichen Kleinstaat zu initiieren, wo vordem feudaler Schlummer und Malaria geherrscht hatten.