Sie kommt, sie kommmt nicht, sie kommt, sie kommt nicht . . . Worte sehnsuchtsvollen Bangens eines verunsicherten Liebhabers, der zarte Blütenblätter zupft? Oh nein! Hier lauscht der Bürger dem Entscheidungsprozeß der Politiker, ob er durch eine Erhöhung der Mehrwertsteuer gerupft werden soll. Die Regierenden machen es sich wirklich nicht leicht, die Steuern heraufzusetzen. Wie sehr haben sich die Politiker schon in der Vergangenheit immer wieder gesträubt, die Steuern anzuheben - doch die Verhältnisse waren eben nicht so. Hören wir nicht schon wieder Tag für Tag von überbordenden Schuldenbergen, von immer neuen Haushaltslöchern? Da muß jeder ein Scherflein - oder auch zwei - beitragen. Und außerdem sollen doch im Interesse der Arbeitsplätze die Lohnnebenkosten gesenkt werden. Das muß schließlich auch bezahlt werden!

Sparen kann jeder Hausvater, aber von so simpler Denkungsart sind doch die Regierenden nicht! Doch gab es da nicht mal die Erkenntnis, daß die Abgabenlast, da schon zu hoch, gesenkt werden müsse? Kommt nun die höhere Mehrwertsteuer, oder kommt sie nicht? Sie kommt - es reifen immer die gleichen Blütenträume.