Da sitzen sie nun, die Damen und Herren Programmplaner, Marketingstrategen, Verkaufsleiter und Geschäftsführer und grübeln darüber nach, mit welchen Raffinessen sie auch heuer wieder noch mehr Gäste in ihre Urlaubsorte, Ferienclubs, Hotels und Charterflugzeuge locken können. Was tüfteln sie nicht alles aus: immer abenteuerlicher kalkulierte Pauschalreisen, immer ausgefallenere Incentive-Tours, immer luxuriösere All-inclusive-Pakete - und ständig sind sie auf der Suche nach dem neuesten Kick.

Die Ärmsten! Wie müssen sie sich fühlen, wenn sie nun erfahren, daß all ihre Müh' im Grunde vergeblich ist? Denn nicht sie entscheiden über Wohl und Wehe der Reisebranche, über steigende oder sinkende Gäste-, Passagier- und Übernachtungszahlen - sondern die Sterne!

Die Sterne? Jawohl, die Gestirne hoch oben am Firmament, die ohnehin schon unser privates, berufliches und finanzielles Auf und Ab lenken und eben auch - wir wußten es ja eigentlich längst, erhalten aber erst jetzt untrügliche Beweise - unsere Reise- und Urlaubsgeschicke!

Der uns mit dieser Erkenntnis beglückt, hört auf den schönen Namen Terence Guardino und ist seines Zeichens professioneller Sterndeuter. Nach gründlichem Studium der Planeten auf ihrer Himmelsbahn und sorgsamer Analyse aller Aszendenten, Konjunktionen und Oppositionen tut er nun kund: 1996 wird ein überaus gutes Reisejahr. Auf der ganzen Welt werde die Zahl der Reisenden - und damit auch der Gewinn der Branche - stark steigen.

Da Guardino eben nicht irgendein Scharlatan ist, liefert er die Beweise zu seinen Prognosen gleich mit - und die nehmen selbst dem skeptischsten Zeitgenossen den Wind aus den Segeln und jeden Zweifel: Jupiter nämlich, der Reiseplanet schlechthin, ist im neuen Jahr in das Sternzeichen Steinbock gewechselt. Dies, so Guardino, sei schon an sich die denkbar günstigste Reisekonstellation. Besonders positiv wirke sie sich natürlich aber für alle im Zeichen des Steinbocks Geborenen aus. Sie, sagt der Astrologe voraus, werden in diesem Jahr besonders häufig den Urlaubskoffer packen. Doch auch allen Fischen und Stieren bringen die Sterne Reiseglück, weil Pluto nun im Zeichen des Schützen und Uranus im Zeichen des Wassermanns steht. Alles klar?

Herrliche Zeiten also, die uns da ins Haus stehen. Um Urlaubspläne und Termine brauchen wir uns nicht mehr zu sorgen. Alles ist möglich, alles läuft bestens und von selbst - eben durch Himmelsmacht.

Wer weiß, vielleicht stoßen wir dank der Sterne Kraft ja sogar in neue Dimensionen vor, entdecken Gefilde, von denen wir jetzt noch nicht einmal etwas ahnten? Denn neben allem anderen hat Meister Guardino gewissermaßen als I-Tüpfelchen noch eine verheißungsvolle historische Parallele ausgegraben: Eine derart reisegünstige Sternenkonstellation wie in diesem Jahr habe es zuletzt Anno Domini 1492 gegeben. Und das war bekanntlich das Jahr, in dem sich ein gewisser Christoph Columbus aufmachte, den westlichen Seeweg nach Indien zu finden. Der Rest ist bekannt . . .