ZEIT-Gespräch mit Peter Handke:

"Ich bin hingegangen, um mitzuhassen", ZEIT Nr. 6 Nein, nicht seine angebliche Unvoreingenommenheit, die das geschärfte Dichterauge wie eine Monstranz vor sich herträgt, zeichnet Handke aus, sondern ein an Menschenverachtung grenzender Zynismus, der ihn im Plauderton äußern läßt, "diese Geschichte von Srebrenica" müsse geklärt werden. Es geht Handke nicht um Gerechtigkeit für Serbien, sondern um Relativierung, ja Ausmerzung serbischer Schuld.