Stumm, wie in Zeitlupe, schwimmen sie in ihrem Element, glotzen im trüben Wasser vor sich hin und scheren sich nicht um ihr Publikum. Im Bassin, eingelassen in die Fassade des Berliner Aquariums, dienen die Goldfische nur einem Zweck: Sie machen Reklame für sich selbst. Eine seltsame Werbung, denn der eilige Passant übersieht sie leicht, wo sie doch einfach nur da sind, mitten auf dem Boulevard.