Als Obstfreund ist Peter Handke seinem Publikum bekannt. Unvergessen die Stelle aus "Versuch über die Kühlbox", wo der Schriftsteller am Zemuner Obst- und Gemüsemarkt ein paar Äpfel kauft, weil er nicht als ein bloß Neugieriger durch den fremdländischen Markt streifen will. Und in "Langsame Einkehr" heißt es: "Zurück nach Belgrad fuhren wir mit einer Obststeige, wo die Trauben überhingen und bei der Einfahrt in die Stadt, jede einzeln, einen Blitzpunkt bekamen."

Dann erschien "Gerechtigkeit für andersgelbe Nudelnester", und uns kamen erste Befürchtungen. Die sich jetzt zur Gewißheit verschlimmert haben: Handke ernährt sich ungesund!

Was viele nicht wissen: McDonald's macht Essensunterlagen mit Texten und verpflichtet dafür nur die besten Autoren. Für die Essensunterlage in den Jam-Jam-Wochen hat die erfolgreiche amerikanische Firma jetzt sogar Peter Handke gewonnen. Chapeau!

Wie unser Literaturredakteur versichert, besteht Handkes Aufsatz "Nachmittag eines Samurai Burgers" aus drei Teilen: Prolog, Beschreibung (des Essens erster und zweiter Teil) und Epilog. Wir bringen Auszüge!

Der Prolog (Abbildung 1): "Ich versetzte mich zunächst in einen Zustand tiefer Zufriedenheit. Danach verbrachte ich einige Sekunden bei der stillen Betrachtung dieser erhabenen Köstlichkeit. Die Schönheit und die Appetitlichkeit der Speise erleuchtete mich rasch: Mir wurde klar, wie wenig ich heute gegessen hatte."

Die Beschreibung (Abbildung 2): "Ich griff den Samurai Burger mit beiden Händen und brachte ihn vor meinem Mund in die Vorhalte. Dann biß ich schlagartig zu. Ich schmeckte tief in mich hinein. Ich entdeckte die exotische Köstlichkeit der Curry-Sauce und nickte mit vollem Mund. Dazu machte ich ein Geräusch, das klang wie ,Mmmmmmmmhh...'"