Ordination von Homosexuellen in der anglikanischen Kirche? Priesterweihe für Frauen bei den Altkatholiken? Nichtigkeiten. Beim Kerzenkrieg von Sofia dagegen geht es, glaubt man den beiden rivalisierenden Synoden der orthodox-bulgarischen Kirche, um das Seelenheil des gesamten bulgarischen Volkes. Auf jeden Fall aber geht es um viel Geld - denn die Gewohnheit der Bulgaren, beim Betreten einer heiligen Stätte eine Kerze zu erwerben und anzuzünden, ist für den Löwenanteil des Kircheneinkommens verantwortlich. Als der Manager der Sofioter Kerzenfabrik im Schisma Partei bezog und sich auf die Seite von Patriarch Pimen (92) schlug, sah sein Erzfeind Patriarch Maxim (81) sich veranlaßt, einen Guerillakrieg anzuzetteln. Es kam zu Besetzungen der Kerzenfabrik, Barrikadenbau, Eroberungen und Rückeroberungen, bei denen die staunende Bevölkerung hohe Würdenträger mit fliegenden Roben und Bärten über die Fabrikmauern voltigieren sah. Ein Ende der Kampfhandlungen ist nicht abzusehen.