ZEIT: Herr Maucher, haben Sie trotz BSE beim Verzehr von Rindfleisch noch ein gutes Gefühl?

Maucher: Ja, ich esse Rindfleisch.

ZEIT: Denken Sie gar nicht, daß man dabei auch einmal Pech haben könnte?

Maucher: Natürlich ist es richtig, die Gefahren auszuschalten. Aber die Wahrscheinlichkeit, wegen des Rinderwahnsinns einen Schaden zu erleiden, ist viel geringer als etwa beim Autofahren.

Ein Problem der heutigen Zeit ist die Forderung nach "hundertprozentiger" Sicherheit. Die kostet den Standort Deutschland Wettbewerbschancen. Hundertprozentige Sicherheit hat es nie gegeben. Die Menschen begreifen nicht mehr, daß mit dem Leben Risiken verbunden sind.

ZEIT: Woran denken Sie?