10-Wochen-Sommerpreisrätsel

Der Postbote stöhnt: Das Sommerpreisrätsel des ZEITmagazins ist zu Ende. Täglich schleppt er Säcke voller Postkarten ins Pressehaus - auf den meisten prangen die richtigen beiden Wörter: "Denker" und "Rodin". So lautete nämlich der Satz, der sich im Lauf von zehn heißen Wochen aus den Lösungen von Tratschke, den Inselrätseln und Um die Ecke gedacht, sowie aus den zusätzlichen Rätselfragen ergab, wenn man die einzelnen Wörter in die richtigfarbigen Kästchen unseres Puzzles stellte: "Der ... von ... versinnbildlicht all ihre Mühen beim Erraten des hellen Geist fordernden Sommerdenkspieles 1996". In einem der nächsten Hefte werden wir den Namen des Glücklichen veröffentlichen, der Rodins "Denker" (keinen anderen zeigte unser Puzzle) persönlich in Paris besuchen darf. Die Lösungen, die wir Ihnen wegen des Sommerrätsels vorenthalten mußten, lesen Sie bitte im Magazin auf den Seiten 43/44.

Walter, 53 (Down-Syndrom)

Daß Walter Kistler die Nazizeit überlebt hat, verdankt er seiner Mutter: Sie gab ihn nicht ins Heim

Von Rüdiger Dilloo und Andreas Bohnenstengel (Photos)

Die Natur des Universums