Ihr Puls gefällt mir gar nicht", murmelte Dr. Balsam. "Mir auch nicht", stimmte sein Patient zu.

"Irgendwelche Beschwerden? Kopfschmerzen? Atemnot? Wie steht es bei Ihnen mit dem Schlaf?"

"Früher schlief ich wie ein Murmeltier, aber neuerdings tue ich kein Auge zu."

"Gab es irgendeinen Auslöser?"

"Ja. Das Sparpaket schnürte mir die Kehle zu. Und als es bei der Kürzung der Lohnfortzahlung im Krankheitsfall zur Sache ging, setzten bei mir die schwersten Schlafstörungen ein. Seitdem leide ich an der schrecklichen Angst, krank zu werden. Herr Doktor, was ist nur los mit mir?"

"Nichts Besonderes. Diese Krankheit grassiert. Ihr Blutdruck ist nicht berauschend. Was bedrückt Sie noch?"

"Schwere Schuldgefühle. Für meinen Arbeitgeber bin ich doch nur noch ein Kosten- und Nebenkostenfaktor. Solange aber der Kündigungsschutz noch nicht aufgehoben wird, kann er mich nicht ohne weiteres feuern, und unsere Firma bleibt auf ihren Türklinken - wir stellen Türklinken her - sitzen, weil sie durch die zu hohen Löhne nicht konkurrenzfähig ist."