Daß Skorpione ihre ganz eigene Vorstellung von romantischen Vollmondnächten haben, entdeckte jetzt der israelische Biologe Orit Skutelsky.

In der Wüste Negev beobachtete er eine Skorpionart, die aus Furcht vor Feinden nur im Dunkeln auf die Pirsch geht. Die erwachsenen Skorpione bleiben sogar bei Mondschein in ihrem Versteck (Animal Behavior, Bd. 52, S. 49). Ganz anders die Jungtiere: Je heller der Mond, desto schöner die Jagd, lautet ihre Devise. Für den verblüffenden Unterschied im Verhalten hat Skutelsky eine ebenso verblüffende Erklärung parat: Während die Hauptfeinde der Alten nachtaktive Eulen sind, müssen sich die Jungtiere vor allem vor ihren ausgewachsenen Artgenossen schützen - und die meiden das Mondlicht bekanntlich.