Spontankäufe sind megaout. Im Trend liegt, wer jetzt schon den Einkaufszettel für übermorgen schreibt. So müssen es die Marketingfritzen jedenfalls dem Computerhersteller Toshiba aufgeschwatzt haben.

Denn der wirbt in diesen Tagen für seinen neuen tragbaren "DynaSheet", eine tolle Kiste mit 512 Megabyte, Videokonferenz und Börsenticker.

Leider ist das Gerät erst ab 2006 lieferbar.

So frühzeitig zu werben ist eine tolle Idee. Sie wird sich durchsetzen.

Hausfrauen können demnächst ohne Streß Platz in ihren Kühltruhen schaffen, wenn Kaiser's wirbt: "Jahrhundertwenden-Angebot: Nackenkotelett, 3,86 Euro pro Kilo, garantiert britisch, ohne Schweinewahnsinn".

Mercedes wird bald Anzeigen für den "Öko-Tretroller Smoggy 2010" schalten, dann schweigt auch die Umweltlobby. Und selbst der pickligste Gymnasiast muß nicht mehr um das Lebensglück fürchten: "Partnerin für das Jahr 2016 gesucht. Wohlsituierter Herr im besten Alter, geschieden, mit Hund und Porsche".