Mit dem Joseph-Roth-Preis der Stadt Klagenfurt wurde der ZEIT-Redakteur Kuno Kruse ausgezeichnet. Der Preis, der mit 21 000 Mark dotiert ist, wurde ihm für seine Reportage "Das Land, in dem die Gräber reden" über den Völkermord in Bosnien verliehen. Den Preis des Landes Kärnten erhielt der aus Heidelberg stammende Philosoph Dieter Thomä für einen Beitrag in der taz. Der Preis der Kärntner Industrie ging an die gebürtige Italienerin Carmen Butta für eine Reportage in Geo.