DIE ZEIT: Herr Barzani, Sie haben mit Unterstützung von Saddam Hussein Ihren Erzrivalen Talabani in die Enge getrieben. Was war der wirkliche Beweggrund für die Zusammenarbeit mit Saddam Hussein?

Massud Barzani: Dieser Angriff galt nicht Talabani, es ging darum, den Plan der Iraner zu zerstören. Sie beabsichtigten, mit Hilfe von Talabani das ganze Land zu erobern, um unsere kleine Freiheit zu zerstören.

ZEIT: Haben Sie vor den Kampfhandlungen die USA in Kenntnis gesetzt?

Barzani: Wir haben ihnen gesagt, wenn sie uns nicht schützen, haben wir keine andere Wahl, als jemand anderen um Hilfe zu rufen.

Wer uns vor dieser Gewalt aus dem Iran schützt, dem sind wir für immer dankbar. Der iranische Einmischungsplan mit dem Ziel der Zerstörung unseres Landes existierte bereits vor einem Monat.

Auf unsere Bitte an die USA, uns zu schützen, haben wir keine Antwort erhalten. Daraufhin haben wir den Irak zu Hilfe gerufen.

ZEIT: In welcher Form wurden Sie von der irakischen Regierung beispielsweise bei der Rückeroberung Erbils unterstützt?