Das Gebiet der mittleren Weser ist von vielen Schlössern, ländlichen und städtischen Adelssitzen aus der Zeit zwischen Reformation und Dreißigjährigem Krieg geprägt.Wie es sich hier lebte, zeigt eine Sonderausstellung des Weserrenaissance-Museums Schloß Brake in Lemgo, die bis zum 8.Dezember zu sehen ist.Anhand einzelner Biographien wird das standesgemäße Leben dargestellt - von der Geburt über Kindheit und Erziehung, Hochzeit und Ehe bis zum Tod (unser Bild zeigt das Epitaph der Familie v on Mandelsloh). Auch das Begleitprogramm widmet sich dem Alltag im 16./17.Jahrhundert - mit Themen wie: "Essen und Trinken in adligen Haushalten" oder "Adlige Feiern".Die Ausstellung, zu der ein umfangreicher Katalog erschienen ist, hat dienstags bis sonntags von 10.30 Uhr bis 18 Uhr geöffnet, an Feiertagen auch montags.Eintritt: 6 Mark Auskunft: Tel. 05261/9 45 00.