Lange hat es gedauert, doch nun hat es auch Manfred Kanther gedämmert: Privatisierung ist in. Prompt hat der Innenminister seine Ideen lanciert, und erwartungsgemäß wurden sie sogleich von der ÖTV als "unausgegoren" kommentiert. Dennoch will Kanther nun erforschen lassen, wie der öffentliche Dienst privatisiert werden kann. Tips gefällig?

Wie wäre es mit einer Privatisierung des Bundeskriminalamtes?

Herr Mauss würde den Laden übernehmen, die Befreiung von Geiseln verspricht goldene Geschäfte. Oder warum nicht ganz oben anfangen, beim Kabinett? Arbeitsminister Norbert Blüm könnte als Unternehmer die leere Kasse seines Hauses durch einen Beratervertrag mit privaten Rentenversicherern sicher ganz hübsch aufbessern. Innenminister Kanther dürfte nebenbei Abhöranlagen produzieren, garantiert ein zukunftsträchtiges Geschäftsfeld. Und Finanzminister Waigel?

Der könnte - wenn das alles nichts hilft - bei der nächsten Haushaltskrise ganz einfach einen sauberen Bankrott anmelden.